WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Metzgerei Zorn

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 15. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Kurgestüt Hoher Odenwald gewährte Einblicke


Nicht nur auf die Fragen nach der Milch, auch über deren Produkte konnte Dr. Hans Zollmann, auf unserem Foto gerade beim Melken einer Stute, genau Auskunft geben. Neben Besichtigung der Stallungen konnte man Stutenmilchprodukte auch verkosten. Für die Kinder war natürlich das Ponyreiten ein Hauptanziehungspunkt. (Fotos: Baumgartner)

(tb) Wie viel Liter Milch gibt eine Stute eigentlich? Diese Frage und viele andere mehr konnten gestern beim Kurgestüt Hoher Odenwald in Mülben geklärt werden. Bei herrlichem Frühherbstwetter nutzten mehrere Tausend Besucher wieder einmal die Gelegenheit, beim Tag der offenen Tür im Rahmen des Hoffestes das biologisch-dynamisch geführte Kurgestüt zu besichtigen. Einen Tag lang öffneten Gudrun und Dr. Hans Zollmann die Pforten, um den interessierten Besuchern Einblicke in die Arbeit eines Gestütes zum Gewinn von Stutenmilch zu gewähren. Das Gestüt ist das erste und größte seiner Art in Deutschland. Mittlerweile ist man auch der größte rein biologisch bewirtschaftete Betrieb in Nordbaden.
Die Wurzeln des Gestüts gehen zurück bis ins Jahr 1959, als Dr. Rudolf Storch erste Versuche in Ettenheim bei Freiburg unternahm, Milch von Stuten zu gewinnen. 1972 siedelte man dann nach Mülben um. Anfang der achtziger Jahre kam dann auch Dr. Hans Zollmann als Schwiegersohn zum Gestüt. Mit rund 60 Pferden habe man in Mülben damals angefangen. Mittlerweile zählt man beim Kurgestüt Hoher Odenwald mit einer bewirtschafteten Fläche von 90 ha, zu dem auch der Glashof in Waldhausen und der Faustenhof bei Limbach mit einer Wirtschaftsfläche von 164 bzw. 75 ha und das Hofgut Rineck mit 130 ha bei Limbach gehört, etwa 400 Pferde, darunter über 200 Melkstuten. Die ganze Fläche wird nach nach Demeter-Regeln bewirtschaftet. Das Abfohlen der Stuten erfolgt im Herdenverband auf dem Glashof. Hier können die Tiere auch ganzjährig weiden. Im Hofgut Rineck sind u.a. die Winterstallungen Stallungen für die Melkstuten. Die Aufzucht der Jungpferde erfolgt hauptsächlich auf dem Faustenhof.
Hauptsächliches Angebot vom Kurgestüt Hoher Odenwald bleibt natürlich Stutenmilch in mehreren Produkten. Zum einen wäre da die naturbelassene Milch, genannt Equilac. Auch im vergorenen Zustand, als Kumylac wird Stutenmilch vertrieben. Zudem sind beide Produkte auch als Granulat durch Gefriertrocknung erhältlich. Angeboten wird Kumylac auch als Bestandteil von Cremes, Lotionen, sowie Bade- und Duschgels. Stutenmilch ist fettarm, enthält auch weniger Eiweiß als Kuhmilch. Natürlich wird sie täglich auf ihre Bestandteile, insbesondere auf schädliche Keime, untersucht. So breit wie die Verarbeitung der Stutenmilch ist auch das Anwendungsspektrum. Man kann Stutenmilch und deren Produkte verwenden zur Normalisierung des Verdauungsablaufes im Magen-Darm-Trakt, bis hin zur Verbesserung der Funktionen des Atmungs- und Herz-Kreislauf-Systems. Da sie der Muttermilch ähnlich ist, sei schon des öfteren erwogen worden, Stutenmilch als Ersatzmilch bei Frühgeburten und Milcharmut der Mutter einzusetzen. Ein weiteres Anwendungsgebiet von Stutenmilch sind auch verschieden Hautkrankheiten.
Am Tag der offenen Tür konnten sämtliche Arbeitsabläufe im Kurgestüt gezeigt werden. Natürlich gab es vieles auch zum Anfassen. So hatten vor allem die Kinder Freude an den vielen Pferden, die sie streicheln und mit Gras und Heu füttern konnten. Magischer Anziehungspunkt für die Kinder war sicherlich auch das Ponyreiten auf dem Hofgelände. Auch für das leibliche Wohl der Besucher war gesorgt. Neben Kostproben von Stutenmilch und den abgewandelten Produkten, standen Spezialitäten aus ökologischem Anbau zum Essen bereit und die Odenwälder Landfrauen sorgten für Kaffee und Kuchen.



19.09.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Metzgerei Eichhorn