WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 17. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Spannung pur bei der HG Eberbach


Spielszenen (Fotos:Claussen)

(jc) (kb) Am vergangenen Samstag traf die Handballgesellschaft Eberbach mit beiden Herrenmannschaften auf den PSV Heidelberg. Nachdem die Erste Mannschaft in der letzten Saison von der 1. Division in die 2. Division abgestiegen war, wollte man gegen den Aufstiegsfavoriten aus Heidelberg gleich 2 Punkte einfahren, um der jungen Mannschaft Sicherheit für die nächsten Partien zu geben. Der Beginn der Partie war geprägt von Unsicherheit und technischen Mängeln auf Seiten der eberbacher Mannschaft, die gerade von den erfahrenen Spielern nicht zu erwarten waren. Erst nach dem nötigen Time-Out in der 8. Minute fand die HGE bei einem Spielstand von 1:3 ins Spiel. Bis Mitte der ersten Hälfte lief die HGE den Toren hinterher, bis beim Stand vom 6:6 der erste Ausgleich fiel. Die neuformierte Abwehr im 3-2-1 System konnte mehr und mehr an Boden gewinnen. Zur Halbzeit stand es dann verdient 13:12 für die HGE. Nach der Pause verstanden es gerade die erfahrenen Spieler des Gegners die Fehler in der HGE-Abwehr gnadenlos auszunutzen. War es in der ersten Halbzeit noch der starke Rechtsaussen, so war es in Hälfte 2 der quirlige Kreisläufer des Gegners, der die eberbacher Abwehr mehr und mehr in Bedrängnis brachte. Beim Stand vom 21:24 in der 57. Minute schien die Partie schon gelaufen. Doch die alles in allem gute Mannschaftsleistung und der Wille das Spiel nicht zu verlieren, sorgten dafür, dass es der HGE doch noch gelang in der letzten Minute des Spiels den Ausgleich zum 25:25 zu erzielen. Noch war das Spiel nicht beendet. Mit der letzten Sekunde des Spiels wurde dem PSV Heidelberg noch ein Siebenmeter zugesprochen, den der Schütze dann Sicher zum Endstand von 25:26 verwandelte. Ein spannungsgeladenes Spiel fand sein Ende. Mit dem PSV Heidelberg konnte die glücklichere Mannschaft das Spielfeld verlassen.
Torschützen: Gerboth 6, Herwig 5, Deuser 4, Naber 4, Bohnert 3, Hildenbrand 2, Fischer 1.

Ähnlich verlief das Spiel der 2. Herrenmannschaft. Stark ersatzgeschwächt musste man mit nur einem Auswechselspieler gegen die Zweite des PSV Heidelberg antreten. Auch hier konnten die Spieler der HGE ein schnelles 1:3 nicht verhindern. Erst als der Gegner sich selbst dezimierte, indem er unkontrolliert in die Zweikämpfe ging und dadurch 2 Spieler durch Rote Karten verlor, konnte man das Spiel wenden. Gegen teilweise nur 4 Heidelberger gelang dann der Ausgleich zum 7:7. Mit einer Leistung von Licht und Schatten geprägt, wechselten die Mannschaften beim Stand von 14:14 die Seiten. Ständige Führungswechsel beherrschten das Spiel in der 2. Halbzeit. Glücklich konnte die HGE in der Schlussminute das 27:26 erzielen und damit auch das Spiel für sich entscheiden.
Torschützen: Riedinger 8, Messing 4, Schwab 4, Pfötsch 3, A. Beisel 3, M. Beisel 3, Riedl 2.


19.09.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL