WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 15. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Verwunderung über spärliche Nachfrage bei Auftragsvergaben

(ub) Sehr verwundert nahmen die Gemeinderäte Informationen zur Vergabe der Metall- und Schlosserarbeiten für den Neubau des Allemühler Feuerwehrgerätehauses zur Kenntnis. Am 22. August wurden zehn regionale Firmen schriftlich zur Angebotsabgabe über ein Auftragsvolumen von ca. 27.000 Euro aufgefordert. Bis zur Submission am 12. September wurde nur ein einziges Angebot abgeben und den Bietern nochmals eine Nachfrist bis 14. September gewährt. Eine weitere Heidelberger Firma wurde ebenfalls um Angebotsabgabe gebeten. Nach Fristablauf lagen insgesamt drei Angebote vor, von denen die Firma RMH Riedel Metallbau GmbH aus Hirschhorn mit einer Endsumme von 26.883,55 Euro den Zuschlag erhielt. Sie fertigt nun die Außentreppe, erledigt die Stahlarbeiten für das Vordach über die Treppe und dem Zugang zum Dachgeschoss, den Feuerschutzabschluss und das Sektionaltor. Gemeinderat Norbert Sigmund (FW) drückte aus, was viele dachten. Es ist schon traurig, wenn in den heutigen Zeiten der Firmeninsolvenzen niemand mehr ein Angebot abgeben will, obwohl jeder Firma die knapp 27.000 Euro gut tun würden. Auf Anfrage von Gemeinderätin Karin Koch (CDU) nach den aktuellen Baukosten erklärte Bürgermeister Roland Schilling, dass die Außenanlagen noch zu den im Rahmen liegen Baukosten hinzukommen würden.

Im Ortsteil Schönbrunn wurden die Bauleistungen zur Sanierung der Kanalisation, die nach den Bestimmungen der Eigenkontrollverordnung vorgeschrieben sind, vergeben. Wegen der erforderlichen Spezialkenntnisse für die „geschlossene Schadenssanierung“ wurden die Bauleistungen in Absprache mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe beschränkt ausgeschrieben. Zwei Lose wurden über insgesamt 161.912,37 Euro vergeben. Das Spezialgewerk des Loses 1, auf das sich 12 Bieter mit 14 Losen beteiligt hatten, erhielt die Firma Erles GmbH aus Meckesheim mit einer Summe von 69.176,46 Euro. Los 2 wurde im Rahmen einer „offenen Sanierung“ an die Firma Lintz & Hinninger GmbH & Co KG aus Mosbach mit einer Summe von 92.735,91 Euro vergeben.
Gemeinderätin Karin Koch (CDU) wunderte sich über die mangelnde Beteiligung Eberbacher Firmen bei der Angebotsabgabe.

Im nächsten Jahr sollen für ca. 18.000 Euro acht Straßenlampen in Moosbrunn und sechs in Schönbrunn aufgestellt werden.

20.09.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL