WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

TVE-Volleyballer qualifizierten sich für die nächste Runde

(bro) (kk) Am vergangenen Sonntag trafen sich drei Herren- und drei Damen-Teams in der Hohenstaufenhalle, um sich für die nächste Runde des Verbandspokals zu qualifizieren.
Die erste Herrenmannschaft des TV Eberbach, die letzte Saison aus der Oberliga in die Verbandsliga abgestiegen war, hatte die Oberligamannschaft des Heidelberger TV und die Aufsteiger in die Verbandsliga, die SG Wiesloch/St. Leon-Rot, zu Gast.
Der TVE trat ohne den standardmäßigen Zuspieler Thorsten Grimme, ohne Timo Grüber und Volker Knapp an. Jedoch wurde das Team durch "Neuzugang" Alexander Schulcz und dem Zuspieler aus der zweiten Mannschaft Florian Hildenbrand verstärkt. Auch kehrten nach mehr als einjähriger Volleyballabstinenz Jörg Mechler und Kurt Koch zurück ins Team. Zusammen mit Spielertrainer Sascha Gallion, Konstantin Nei, Heinz Bach und Marc Schmitt zeigten sie den Heidelbergern gleich im ersten Satz, dass sie die zwei Niederlagen aus der letzten Saison wieder gut machen wollten. Durch gute Aufschläge und Blockarbeit wurde der HTV ständig unter Druck gesetzt. Jörg Mechler, der sein Zuspielerdebüt bei dieser Begegnung hatte, konnte durch präzise und flexible Zuspiele überzeugen. Nachdem der erste Satz mit 25:15 deutlich gewonnen wurde, zeigte sich im zweiten Satz genau das gleiche Bild, lediglich die etwas schlechtere Annahme trübte das schöne Bild, und so konnte dieser Satz "nur" mit 25:20 gewonnen werden. Allerdings gaben die Heidelberger, die sich selbst auch "die Wikinger" nennen, nicht auf. Im Gegenteil, durch die Ansprache des neuen HTV-Trainers gestärkt, kamen die Heidelberger zurück ins Spiel. Das Zusammenspiel der Heidelberger klappte zunehmend besser. So zeigte sich den Zuschauern im dritten Satz ein ausgeglichenes Spiel. Leider konnte der TVE zwei Matchbälle nicht nutzen und verlor den Satz mit 28:26. Im vierten Satz probierte man es nun mit einer anderen Aufstellung, die jedoch den Elan der Heidelberger nicht zu bremsen vermochte, man musste sich mit 19:25 geschlagen geben. Im nun entscheidenden Satz konnten sich die Eberbacher mit 14:11 absetzen. Doch der entscheidende 15. Punkt wollte einfach nicht gelingen.
Beim Stande von 16:15 konnte der TVE dann letztendlich mit einer sehenswerten Blockaktion den Satz mit 17:15 für sich entscheiden.
Da der HTV gegen die SG Wiesloch/St. Leon wie erwartet gewann (3:1), sollte nun das Spiel TVE gegen die SG entscheiden, welche der drei Mannschaften als Gruppenerster in die nächste Runde einziehen durfte.
Der TVE begann mit einer veränderten Aufstellung. Man wollte die Gelegenheit nutzen, um verschiedene Mannschaftsaufstellungen auszuprobieren. Allerdings stand der TVE im ersten Satz neben sich, eine schlechte Mannschaftsleistung wurde mit dem Satzverlust bestraft. Im zweiten Satz zeigte sich trotz kleiner Änderungen in der Aufstellung keine Besserung, 20:25 und somit ein weiterer Satzverlust. Nachdem man dann wieder zu einer bewährten Aufstellung zurückkehrte, fand das Team durch eine bessere Abstimmung wieder zu den guten Leistungen aus dem ersten Spiel zurück. Man hatte den Gegner unter Kontrolle, dennoch konnte der Satz mit 26:24 nur knapp gewonnen werden. In dem nun folgenden vierten Satz zeigte man dann der SG deutlich mit 25:14, welche Fähigkeiten in der ersten Garde der Eberbacher Volleyballmannschaft steckte. Im abschließenden fünften Satz wurde es allerdings noch mal spannend, ehe der TVE mit 15:13 und somit mit einem 3:2 Erfolg die nächste Runde des Verbandspokals erreichte. Für die reiselustigen Volleyballfans sei erwähnt, dass die nächste Runde des Verbandspokals am 3. Oktober in Helmstadt stattfindet. Gegner des TVE wird der TuS Durmersheim aus der zweiten Bundesliga sein.

Bei den Damen konnte sich die SG Brühl-Ketsch vor dem VFB Mosbach und der TSG Wiesloch qualifizieren.


22.09.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL