WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 19. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

FC Höchst – SV Beerfelden 1:5

(bro) (ge) Wiedergutmachung war am Höchster Bahndamm angesagt: Nach der überraschenden Heimniederlage gegen den VfR Würzberg kehrten die Jungs um Trainer Christoph Karmowski am vergangenen Sonntag dank einem deutlichen 5:1-Sieg zurück in die Erfolgsspur. Die erste halbe Stunde verlief noch recht ausgeglichen, zwar hatte der SVB leichte optische Vorteile, doch die zuletzt zweimal siegreichen Gastgeber hielten gut dagegen und ließen kaum nennenswerte Torchancen für die Mannen in Gelb-Schwarz zu. Als alle schon auf den Halbzeitpfiff durch Schiedsrichter Kassin (SV Gras-Ellenbach) warteten, traf Markus Ihrig nach feinem Zuspiel von Libero Robin Hemberger mit einer schönen Direktabnahme zur 1:0-Pausenführung (44.). Ganze 30 Sekunden nach Wiederanpfiff sorgte Norbert Hammann dann mit seinem ersten Ballkontakt und Tor zum 2:0 schon für die Vorentscheidung. Von Markus Ihrig gekonnt in Szene gesetzt, ließ Hammann dem FC-Keeper mit einem strammen Rechtsschuss keine Chance (46.). Der SVB spielte nun mit der verdienten Führung im Rücken befreit auf, und man hatte eigentlich nie das Gefühl, dass hier noch etwas anbrennen könnte. Als Roland Hartmann dann mit einem fulminanten Schuss in den linken Torwinkel das 0:3 (65.) erzielte (Vorarbeit abermals Robin Hemberger), war der Drops schließlich endgültig gelutscht. In der 74. Minute erhöhte Dennis Hemberger per Handelfmeter gar auf 0:4, bevor Mersad Mersanovic die einzige Unachtmerksamkeit in der SVB-Deckung an diesem Tage zum Ehrentreffer für seine Farben nutzen konnte (82.). Den Schlusspunkt setzten dann aber wieder die Gäste und erneut Norbert Hammann, der – ähnlich wie beim 2:0 – ein Zuspiel von Markus Ihrig mit einem platzierten Flachschuss in die Maschen setzte (85.). Auch wenn dieser Sieg vielleicht ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallen ist, dürften die mitgereisten Zuschauer mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. So hatte sich auch die extravagante Anreise per Zug, die Harald Schlehr und Michael Hofmann auf sich nahmen, in jeder Hinsicht gelohnt. "Die Weichen wurden in der zweiten Halbzeit früh auf Sieg gestellt", so Schlehr hinterher mit einem leichten Augenwinkern. Die drei Punkte holte folgende Formation: Veith – Hemberger Robin – Brauch, Wohlgemuth Thorsten – Hemberger Dennis, Hartmann, Thiess, Kus (69. Jovanovic), Ihrig – Eckhard (62. Schäfer), Weinmann (46. Hammann).

Reserve:
Die Reserve spielte an diesem Sonntag nicht, da der FC Höchst für diese Runde keine zweite Mannschaft gemeldet hatte.

Vorschau:
Bereits am kommenden Samstag, 1.Oktober, empfängt der SV Beerfelden die Mannschaft des TSV Günterfürst. In diesem Kerwe-Spiel wäre es nun auch einmal an der Zeit, wenn nach den drei eher bescheidenen Heimspielen gegen Gammelsbach, Sensbachtal und Würzberg eine gute und mit drei Punkten gekrönte Vorstellung in der heimischen Stried abliefern könnte. Spielbeginn ist um 16 Uhr, die Reserve spielt um 14.15 Uhr.

26.09.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL