WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 15. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Herren siegen - Damen verlieren

(jc) (kb) Am vergangenen Samstag konnte die HGE ihren ersten Auswärtspunkte nach fast zwei Jahren einfahren. Gegen die SG Walldorf konnte in der Astoriahalle mit 26:21 gewonnen werden. Ein geschichtsträchtiges Spiel, denn die Astoriahalle muss einer neuen Spielstätte weichen. Wer jemals in der vereinseigenen Halle gespielt hat, weiß wie schwer es ist in dieser Halle gewinnen zu können. Hochmotiviert startete also Walldorf in das Spiel und konnte auch in den ersten Minuten die Oberhand gewinnen. Doch über ein Strohfeuer kamen die Walldörfer nicht hinaus. In der 8. Minute konnten die HGEler ausgleichen und über eine wiedermals starke Mannschaftsleistung zum Pausenstand von 11:6 davonziehen. Wieder nur sechs Tore in einer Halbzeit, wie schon letzte Woche gegen Sandhausen. Trainer Henryk Herwig hatte keinen Grund in der Halbzeit etwas an der taktischen Aufstellung zu ändern. Die zweite Hälfte begann ähnlich der ersten, sicher in der Abwehr und gut im Abschluss. Erst mitte der zweiten Halbzeit kamen die Walldörfer, getragen durch die Zuschauer noch einmal näher ran. Was zur Folge hatte, dass sich das Spiel etwas gegen die HGE wandte. Doch auch diese schwierigen Minuten konnten mit Willen und Einsatz gemeistert werden und so konnte die HGE einen sehr verdienten Auswärtssieg mit 26:21 feiern. Mit dieser steigenden Tendenz wird mit Sicherheit am Samstag gegen den TSV Wieblingen ein spannendes Spiel geboten.
Torschützen: Bohnert 7, Gerboth 5, Deuser 3, Hildenbrand, Herwig, Fischer und Naber je 2, Münch, Kaschper und Wagner je 1.

Damen verlieren zweites Saisonspiel

Die Damen der SGH Waldbrunn/Eberbach haben ihr zweites Rundenspiel beim TV Neckargemünd mit vier Toren verloren.
Der Gastgeber aus Neckargemünd, der vor allem aus "ausrangierten" Landesligaspielerinnen des TV Bammental besteht, konnte vor allem aufgrund einer hervorragenden Torwartleistung den Platz als Sieger verlassen. Ein ums andere Mal vergaben die Mädels der SGH freie Torchancen und verursachten zudem über das ganze Spiel eine Vielzahl von technischen Fehlern, die dazu führten, dass man lediglich bis zur Halbzeit (8:8) mithalten konnte. Zu Beginn des zweiten Durchgangs geriet man schnell mit 13:9 ins Hintertreffen und konnte den Rückstand nie mehr aufholen. Zudem bekamen die Neckargemünderinnen insgesamt zwölf 7-Meter zugesprochen, die vor allem durch die bei den Gastgebern agierenden ehemaligen Eberbacherinnen relativ treffsicher verwandelt wurden. Am Ende musste man sich mit 19:15 geschlagen geben.
Die Niederlage gründet auch auf dem Fehlen von Jacqueline Mader, die leider neben Dorothee Diemer, Luiza Schmitt und Sandra Klotz krankheitsbedingt ausfiel und in der Vorwoche vor allem aus dem linken Rückraum für Belebung sorgte.
In der nächsten Woche empfängt man zu Hause die TSG Ziegelhausen, die letztes Jahr noch zu den Aufstiegsaspiranten zählte. Da die oben genannten Spielerinnen weiterhin ausfallen, wird dies keine leichte Aufgabe.
Gespielt haben: Sabrina Walter 9, Cornelia Schäfer 2, Nicola Kaschper 2, Jeanette Wagner 1, Jasmin Karatas 1, Stefanie Jehle, Tabea Braun, Mareen Werner, Petra Schölch, Anika Karl

04.10.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL