WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SV Beerfelden - SG Erbach 2:1 (1:1)

(bro) (rh) Zum Showdown zwischen Tabellenführer SG Erbach und dem SV Beerfelden kam es bei strahlendem Sonnenschein am vergangenen Sonntag in der Stried. Von Beginn machten die Platzherren deutlich, dass sie an diesem Tag den Willen besaßen, die drei Punkte in der Stadt am Berge zu lassen und den Platz an der Sonne in der A-Liga Odenwald zurückzuerobern. Dabei ist zu berücksichtigen, dass akute Personalprobleme vorherrschten, und man auf Martin Thiess, Sebastian Weinmann, Roland Hartmann und Bernhard Brauch verzichten musste. Experten würden allerdings trotzdem sicherlich von einem Auftakt nach Maß reden, den der SVB an diesem Tag erwischte. Bereits nach fünf Minuten zirkelte Robin Hemberger einen Freistoß aus 24 Metern ans Lattenkreuz, und beim Abpraller stand Christoph Röchner goldrichtig und drückte das Leder zur Führung für die Schwarz-Gelben über die Linie. Diese Führung verlieh jedoch leider keine Sicherheit und Souveränität, denn als die Kreisstädter nach 20 Minuten erstmals gefährlich vor das SVB-Gehäuse kamen, gelang ihnen prompt der Ausgleich. Michael Krämer hatte Torjäger Serkan Kücük fein freigespielt, dieser umdribbelte Torwächter Conny Veith und schob das Leder zum Ausgleich ins Netz. Dennoch boten sich den SVB-Akteuren in der Folgezeit genügend Möglichkeiten, wieder in Führung zu gehen. So scheiterten Salih Kus, Dennis Hemberger oder Markus Ihrig aus aussichtsreichen Positionen. Nach dem Seitenwechsel bot sich Spielführer Dennis Hemberger dann die wohl größte Möglichkeit zur Führung, als der umsichtige Unparteiische Uhrig aus Dielbach nach einem Foul an Salih Kus vollkommen zurecht auf Strafstoß entschied. Leider spielten die Nerven Hemberger einen Streich, und SG-Torsteher Ayhan Timocin konnte den Elfmeter parieren. Dies war jedoch scheinbar ein erneuter Weckruf für den SVB. Knapp zehn Minuten darauf gelang nämlich der umjubelte Führungstreffer. Dennis Hemberger hatte sich auf der linken Seite agil durchgesetzt, flankte scharf nach innen, und dort kam der eingewechselte Tobias Bechtold spritzig hinter seinem Gegenspieler vor und schädelte die Murmel zum 2:1 ins Netz. Wenig verwunderlich, dass die Gäste daraufhin immensen Druck aufbauten und auch zu der ein oder anderen Torchance kamen. Zweimal war es Serkan Kücük, der die Möglichkeiten vergab. Beim ersten Versuch schob er das Leder ans Außennetz, beim zweiten Mal köpfte Gerd Eckhard einen Freistoß spektakulär von der Torlinie. So blieb es beim letztlich nicht unverdienten 2:1 Erfolg für die Mannen von Coach Christoph Karmowski, und die Tabellenführung war zurück in Beerfelder Hand. Erwähnenswert noch das Debüt von Nachwuchsmann Felix Sasse, der in der letzten Viertelstunde einen unaufgeregten und soliden Einstand feierte. Dafür war folgendes Team verantwortlich: Veith – Hemberger, Robin – Wohlgemuth, Thorsten, Wohlgemuth, Thomas – Hammann (65. Eckhard), Hemberger, Dennis, Ihrig, Röchner, Kus (62. Bechtold), Jovanovic – Schäfer (77. Sasse)

Reserve:
Die Reserve kam erneut kampflos zu ihren Punkte, Erbach musste das Spiel am Sonntag morgen mangels Masse leider absagen.

Vorschau:
Am kommenden Sonntag steht für den SV 1924 Beerfelden das schwere Auswärtsspiel bei Türk Breuberg an. Die Verfolger vom TV Fränkisch-Crumbach treten bei der SG Rothenberg an, während der Zweitplatzierte SG Erbach seine Kräfte mit Gammelsbach misst.

18.10.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL