WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

ISV Kailbach : SG Erbach 2:2


(Fotos: Friedrich)

(lf) (ms) Die Heimelf um Spielertrainer Toni Rippberger drängte schon früh auf das Tor des Gastes aus Erbach und erspielte sich in der 6. ( A. Graf) und 8.( F. Wien) min. Großchancen, die aber der gute Erbacher Keeper entschärfen konnte. Kailbach spielte weiter feldüberlegen
bis der Torjäger der SGE Kücük mit einem äußerst fragwürdigen Foulelfmeter den Gast mit 0:1 (33. min.) in Führung schoss. Danach kam Erbach besser ins Spiel und verzeichnete fast mit dem Pausenpfiff von Schiri Kutlu ( Affolterbach) die erste herausgespielte Chance,
die Dieter Hitzenbacher hervorragend meistern konnte.
Nach der Pause war die Heimmannschaft wohl noch nicht ganz auf dem Platz und musste in der 46. min das 0:2 durch ein Eigentor hinnehmen.
Kailbach zeigte sich aber wenig beeindruckt und berannte mehr und mehr das gegnerische Tor. Trotz mehrerer guten Möglichkeiten sprang zunächst nichts zählbares heraus. Die wenigen Konterchancen der SGE machte der gut aufgelegte D. Hitzenbacher zunichte. Bei einem Pfostenschuss (75. min.) des Gastes wäre er jedoch machtlos gewesen.
In der Schlussoffensive kam dann der Gastgeber in der 88. min. durch A. Graf, nach schöner Vorarbeit von S. Graf zum längst fälligen 1:2 Anschlusstreffer. Viele Zuschauer dachten, dass dieses Tor zu spät fiel, aber T. Rippberger, der seine Liberoposition längst aufgegeben hatte,erzielte nur eine min. später den mehr als verdienten Ausgleich. Mit etwas mehr Glück, der Schiri übersah kurz vor Schluss ein klares Handspiel der Erbacher im 16er, hätte man das Spiel sogar noch gewinnen können. Dennoch ein Lob an die Mannschaft, die durch Kampf,Laufbereitschaft und die klareren Chancen einen Sieg verdient gehabt hätte. Hervorzuheben ist noch die Leistung von Matthias Seebauer, der den SGE Torjäger Kücük kaum zur Entfaltung kommen ließ.
Die Reserve konnte nicht an die guten Spiele der letzten Wochen anknüpfen und verlor verdient mit 0:1.
Am kommenden Sonntag ist die ISV bei Tükspor Breuberg in Sandbach zu Gast.
Spielbeginn: 14.30 Uhr ! keine Reserven


01.11.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL