WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 20. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Königswürde für Martin Hildenbrand - Ehrung für Friedrich Oeß


Links: Schützenkönig Martin Hildenbrand (Mitte) und seine Ritter Friedrich Oeß (li.) und Karlfrieder Sauer (re.), rechts: SSV-Vorsitzender Martin Hildenbrand (li.) zeichnet Friedrich Oeß mit dem Ehrenteller aus. (Fotos: privat)

(bro) (pb) Bei der diesjährigen Königsfeier des SSV Eberbach ging der Vorsitzender Martin Hildenbrand kurz auf das Geschehen des Jahres ein. Nach wie vor sind die Eberbacher Schützen auf Kreis-, Landes- und Bundesebene erfolgreich und vertreten den, gemessen an der Konkurrenz, kleinen Verein würdig. Zehn Schützinnen und Schützen hatten sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert und traten dort in mehreren Disziplinen an. Als erfreulich bezeichnete er auch den Aufstieg der Luftgewehrmannschaft in die Oberliga Baden. Erfolge im Sport setzten jedoch neben Trainingsfleiß auch adäquate Sportanlagen voraus. Diese funktionsfähig zu halten, sei Aufgabe der Vereinsführung. Derzeit werde im wesentlichen von Peter Poser die dringend notwendige Sanierung der Schießbahnblenden durchgeführt. Weitere dringende Instandhaltungen stünden an. Das 32. Vereinspokalschießen fand mit 58 teilnehmenden Mannschaften wiederum guten Anklang. Erfreulich auch, dass an allen Turniertagen ausreichend Helfer da waren.
Traditionell wurde im Rahmen der Königsfeier auch die vereinsinterne Sportlerehrung vorgenommen. Deutsche Meister hat es in den Reihen des SSV Eberbach schon einige gegeben, so der stellvertretende Vorsitzende Roland Johe. Dass einer allerdings in einem Jahr zwei Titel errang, sei in der Vereinsgeschichte einmalig. Dieses Kunststück gelang dem SSV-Vorsitzenden Martin Hildenbrand in der Altersklasse. Johe fiel dabei der Vergleich mit einem Cognac ein: "Je reifer, desto besser". Hildenbrand und Melanie Neininger erhielten die Vereinsnadel in Gold (Platz eins bis drei bei Deutschen Meisterschaften). Die Vereinsnadel in Silber für Platz vier bis zehn bei Deutschen Meisterschaften gab es für Katja Poser, Anke Streblow, Daniela Schillinger, Friedrich und Stephan Schölch. Die Vereinsnadel in Bronze (Platz eins bis drei bei Badischen Meisterschaften) erhielten Harold Braun, Norbert Haug, Florian Hildenbrand, Roland Johe, Patrick Joho, Kerstin Liebsch, Jochen Keppler, Karin Kreß, Nicole Rohm, Wulfrin Schatz, Wolf Dieter Schmitt und Petra Schölch.
Höhepunkt, und von allen Anwesenden mit Spannung erwartet, war die Bekanntgabe der neuen Schützenkönige, die vor zwei Wochen mit einem Schuss mit dem Kleinkalibergewehr stehend freihändig ermittelt wurden. Das Ergebnis wurde bis zum Samstagabend streng gehütet und erst auf der Feier gelüftet. Daneben wurde die zum gleichen Anlass ausgeschossene Ehrenscheibe dem Gewinner übergeben. Bei den Erwachsenen wurde Martin Hildenbrand Schützenkönig. Ihm zur Seite stehen als 1. Ritter Friedrich Oeß und als 2. Ritter Karlfrieder Sauer. Die Ehrenscheibe ging an Wulfrin Schatz. Sie ziert das Motiv des Eberbacher Bahnhofs und wurde von SSV-Mitglied Klaus Müller gestiftet. Jugendkönig ist Friedrich Schölch, seine Ritter sind Stephan Schölch und Ulrich Schmidt. Der Jugendpokal ging an Stephan Schölch.
Im Rahmen der Königsfeier wurde auch Friedrich Oeß für 50 Jahre Mitgliedschaft und besondere Verdienst im Verein geehrt. Oeß erhielt als erster den neu geschaffenen Ehrenteller für 50-jährige Mitgliedschaft. Ihn zeichne jedoch nicht allein die langjährige Mitgliedschaft, sondern vielmehr sein überdurchschnittliches Engagement für die Schützensache und den SSV Eberbach aus, so Martin Hildenbrand. Friedrich Oeß trat als 15-jähriger Jungschütze dem Verein bei und ist bis heute aktiv. Er war mehrfach Badischer Meister und auch Rekordhalter im Liegendwettbewerb der Altersklasse, hat sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert und war fünf Mal Schützenkönig. Bei vielen Baumaßnahmen half er mit und ist seit Jahrzehnten in verschiedenen Funktionen in der Vorstandschaft tätig. Bis heute organisiert und managt Oeß den gesamten Sportbetrieb des Vereins und ist auch als stellvertretender Kreissportleiter tätig. Für seine Funktionärstätigkeit stellte er seine eigene sportliche Betätigung uneigennützig zurück. Für seine außerordentlichen Verdienste wurde Friedrich Oeß bereits vom Landesverband mit dem großen silbernen Ehrenzeichen und vom Deutschen Schützenbund mit dem grünen Verdienstkreuz ausgezeichnet.
Nach den Ehrungen und Inthronisierung ging es zum gemütlichen Teil über.

01.11.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL