WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

SG Rothenberg – SV Gammelsbach 0:1

(bro) (rj) Einen schwer erkämpften, aber dennoch verdienten Sieg sicherte sich der SV 1912 Gammelsbach am letzten Sonntag bei der SG Rothenberg. Zu Beginn waren gleich die Gäste am Drücker und schon nach zehn Minuten erzielte SVG-Goalgetter Rooney Schäfer das 1:0 für die Blau-Gelben, was am Ende das Tor des Tages sein sollte. In der Folgezeit kam die SGR auf und hatte ihrerseits ebenfalls Vorteile, die jedoch zu keinen zwingenden Chancen führten. Das Spiel war nun ausgeglichen. In der 30. Minute war dann eine Großchance für die Gastgeber zu verzeichnen : nachdem SVG-Goalie Jürgen Schmidt glänzend einen SG-Schuss parierte, knallte Marc Schwinn die Kugel zum Verdruss der Rothenberger und zum Glück für den SVG nur an die Latte. Kurz vor der Pause hatten dann die SVG-Fans schon den Torschrei auf den Lippen, als der Ball nach einem wunderschönen Spielzug über Volker Grab und Sebastian Ulrich zu Rene Hartmann kam, der die Hulla sicher versenkte. Allerdings hatte SR Finzer (Neunkirchen) eine Abseitsposition von Hartmann gesehen, und so blieb es zur Halbzeit beim 0:1. Nach dem Wechsel legten die Heimischen enorm los, und die Abwehr der Freiensteiner musste ein ums andere Mal Schwerstarbeit verrichten. Dennoch konnten die Gäste immer wieder Konter setzen. Beim besten davon hatte der laufstarke Dominik Schmitt die Möglichkeit, zum 2:0 für den SVG zu erhöhen, doch nachdem er drei Heimverteidiger inklusive SG-Torsteher Kuntzi umkurvt hatte, schoss er den Ball an die Latte. Insider witterten hier Wettbetrug, da der Schütze selbst in ECKIs Tippspiel ein 1:0 für den SVG prognostiziert hatte und sich so wohl einen Vorteil verschaffen wollte. In der Schlussphase kam dann einige Hektik auf. Sowohl Nico Rebscher als auch SG-Spielertrainer Schwinn wurden vom Unparteiischen mit der Ampelkarte zum Duschen geschickt (70./ 81.). Die dezimierten Rothenberger gaben gleichwohl nicht auf, und in der Nachspielzeit sicherte Marco Flick dem SVG die drei Punkte, als er für den bereits geschlagenen Jürgen Schmidt das Leder von der Linie köpfte. Es blieb somit beim knappen, aber doch verdienten Sieg für die Freiensteiner. Damit hat sich der SV 1912 Gammelsbach auf Platz drei der Tabelle geschoben, da gleichzeitig der TSV Höchst im Derby gegen den FC Höchst über ein 0:0 nicht hinaus kam und Beerfelden eine derbe 1:5-Klatsche beim TV Fränkisch-Crumbach quittieren musste.

Reserven:
Die SVG-Reserve setzte ihre Siegesserie fort und konnte das Derby ebenfalls gewinnen. Man siegte mit 4:2 (1:0) und spielte dabei in der zweiten Halbzeit ansprechend. Die Tore steuerten Daniel Lüttringhasuen (2), Michael Gruber und Thomas Schneider bei.

Vorschau:
Am Wochenende hat der SV 1912 Gammelsbach den TV Fränkisch-Crumbach zu Gast, der den bisherigen Klassenprimus Beerfelden mit einem satten 5:1 in die Oberzent zurück schickte. Anstoß ist um 14.30 Uhr, die Reserven spielen um 12.45 Uhr.

07.11.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Palestra Fitness

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL