WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Ein biblisches Oratorium von Georg Friedrich Händel


Alexander Gorbatenko konnte für die Altpartie gewonnen werden. (Foto: privat)

(bro) (gw) Am Sonntag, 13. November, wird in der Stadthalle Eberbach um 18 Uhr das biblische Oratorium "Israel in Egypt" von Georg Friedrich Händel zu hören sein. In einer persönlich und wirtschaftlich schweren Zeit – sein Londoner Theaterunternehmen war gerade bankrott gegangen - schuf der Komponist Händel eine neue Gattung, das Oratorium, in dem, entgegen der italienisch gesungenen Oper, der Text in der Muttersprache Englisch vorgetragen wurde. Auf eine szenische Darstellung wurde verzichtet, gleichwohl zeigt sich Händel nach wie vor als ein dramatisch denkender Komponist. Das Oratorium behandelt die Knechtschaft des Volkes Israel in Ägypten, das daran gehindert wird, ins gelobte Land Kanaan zu ziehen. Gott schickt Plagen über die Ägypter, um den Pharao zum Einlenken zu bewegen, die meisterhaft musikalisch dargestellt werden: Eine schwarze Finsternis, Insekten und Heuschrecken, Sturm und Hagel und zum Schluss den Tod aller Erstgeborenen. Höhepunkt des ersten Teiles ist der Durchzug durchs Rote Meer. Im zweiten Teil preist Moses in jubelnden Gesängen diese Großtat Gottes. Für die Solisten konnten Sabine Goetz und Cornelia Winter gewonnen werden, die Tenorpartie singt Martin Steffan. Die Altpartie wird von einem männlichen Altus, Alexander Gorbatenko wiedergegeben. Es spielt das Barockorchester Karlsruhe auf Nachbauten historischer Instrumente. Den erforderlichen Doppelchor bilden die Katholische Kantorei und die Eberbacher Kantorei. Die Zusammenarbeit dieser beiden kirchlichen Kantoreien wurde durch Magdalena Barth initiiert, die dieses Konzert auch finanziert. Sie möchte damit das ökumenische Zusammenwirken der beiden Kirchengemeinden unterstützen. Die Leitung des Konzertes haben Godehard Weithoff und Achim Plagge. Karten sind bei den Buchhandlungen Greif und Sigmund, im katholischen Pfarrbüro und im evangelischen Gemeindebüro sowie bei Kantoreisängern erhältlich.

08.11.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL