WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Moosbrunn und Neckarsteinach teilen sich die Punkte

(jc) (fw) Nach drei Niederlagen in Folge kam der SV Moosbrunn beim Auswärtsspiel in Neckarsteinach mit 2:2 endlich mal wieder zu einem zumindest kleinen Erfolgserlebnis.
Der Tabellenfünfte war, wie erwartet, spielerisch dem SVM eine Nasenlänge voraus, aber läuferisch und vor allem kämpferisch hielten die Gäste dagegen.
In den ersten Minuten der Begegnung machten die Platzherren enormen Druck. Der SV Moosbrunn hatte nach sechs Minuten durch Christian Schätzle eine gute Kontermöglichkeit, und nur kurz darauf zischte ein Schuss von Martin Henrich knapp am langen Eck vorbei.
Dann aber zeigte der SVM wieder, warum man in dieser Spielzeit weit hinter den Erwartungen liegt: die vielen individuellen Fehler, welche vom Gegner rigoros in Tore umgemünzt werden. Nach einer Flanke in den Moosbrunner Strafraum, ging ein Defensivspieler nicht entscheidend zum Ball, von Hinten kam ein Stürmer der Platzherren und schob die Kugel unhaltbar zum frühen 1:0 ins Netz (12.).
Da man sich an solche Gegentore mittlerweile wohl schon gewöhnt hat, steckten die Moosbrunner die Köpfe nicht in den Sand, sondern versuchten weiter im Spiel nach Vorne Akzente zu setzen. Der Einsatz wurde belohnt. Eine Vorlage von Martin Henrich nutzte Torsten Heckmann, nur zehn Minuten nach der Neckarsteinacher Führung, zum Ausgleich.
Die Begegnung war nun mehr als ausgeglichen, gegen Ende der ersten Hälfte hatten die Gäste sogar deutliche Feldvorteile. Diese wiederum führten zu guten Möglichkeiten und nach 38 Minuten zur verdienten Gästeführung. Eine Traumflanke von Torsten Hörr fand den Weg zu Heckmann, der mit dem Kopf zum 1:2 vollenden konnte.
Vier Minuten später fast Heckmanns dritter Treffer, leider zischte der Ball ebenso haarscharf am linken Eck vorbei, wie wenige Sekunden darauf ein Schuss von Sebastian Herre nur knapp sein Ziel verfehlte.
Die Einheimischen waren nur dann gefährlich, wenn man ihnen die dafür nötigen Freiräume ließ, was im zweiten Spielabschnitt wieder vermehrt der Fall war.
Was die Platzherren spielerisch draufhaben zeigte sich kurz nach dem Seitenwechsel. Nach einem Fehlpass auf der rechten Außenbahn, führte ein wunderschön heraus gespielter Treffer zum 2:2 (52.).
In der Folgezeit war die SpVgg die agilere Mannschaft und kam mehrmals gefährlich vors Moosbrunner Gehäuse ohne Kapital daraus schlagen zu können. Beim SVM beschränkte man sich auf Konter, die meist am Strafraum ein abruptes Ende fanden.
Drei tolle Möglichkeiten erneut selbst in Führung zu gehen, bekam man dennoch. Nach einem aufs kurze Toreck gezogenen Eckstoß köpfte Heckmann das Spielgerät knapp übers Tor (73.). Dann war es Herre, dessen starker Schuss vom Keeper zur Ecke pariert wurde (74.), und kurz vor Spielende wieder Heckmann, der eine Vorlage von Krickl übers Gehäuse setzte.
Aufgrund des Spielverlaufs müssen beide Teams mit der Punkteteilung zufrieden sein, auch wenn sie zumindest dem SVM hinsichtlich des Tabellenstands nicht viel weiterbringt. Fürs Selbstvertrauen ist dieses Unentschieden dennoch goldwert.

Das Reservespiel musste vom, von vielen Ausfällen geplagten, Moosbrunner Team leider abgesagt werden, so dass die drei Punkte kampflos beim derzeitigen Tabellenführer blieben.


13.11.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL