WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 16. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Freie Sicht auch für die Kleinsten


Die Kinder, die tagsüber für Leben in der evangelischen Kindertagesstätte sorgen, freuen sich über den neuen Verbindungsgang: Wo vorher während dieser Jahreszeit schon manchmal Schnee lag, können sie nun im Warmen spielen. (Foto:Bergmann)

(tw) (bb) Manche Kinder und ihre Eltern erkannten die evangelische Kindertagestätte in der Stadt am Berge nach den Sommerferien kaum wieder. "So viel hatte sich inzwischen verändert", sagt Stefanie Holschuh-Rundel lachend. Die Beerfelder Architektin, die für die Bauarbeiten verantwortlich zeichnete und selbst Mutter eines Kindergartenkindes ist, meint vor allem das ganz neu hinzugekommene Verbindungsgebäude zwischen den beiden bisherigen Teilen des Kindergartens. Dieser neue Trakt ist überwiegend in Glas gehalten, so dass auch die Kleinsten der Gäste hinausschauen können. Aber das ist bei weitem nicht alles, was sich verändert hat: Auch die beiden älteren Gebäude des Anwesens in der Gabelsbergerstraße – das vordere aus dem Jahr 1960, das hintere von 1978 – wurden grundlegend saniert beziehungsweise renoviert. So bekam etwa alles einen neuen Anstrich, die sanitären Anlagen, die Heizkörper und die Fenster wurden erneuert; eine effektive Wärmedämmung schont den Geldbeutel und nicht zuletzt die Umwelt.
Bereits im April hatten die Bauarbeiten begonnen. "Sie waren auch mehr als nötig, wir sind zuvor in jeder Hinsicht an unsere Grenzen gestoßen", betont Ute Emig, die seit 1977 hier als Erzieherin arbeitet und die Kindertagesstätte seit 1982 leitet. "Manches wurde bei laufendem Betrieb gemacht, die Hauptsache aber in der ersten Hälfte der Sommerferien", erläutert Holschuh-Rundel. In jenen drei Wochen musste die Architektin fast Tag und Nacht auf der gegenüber ihrer Wohnung gelegenen Baustelle zubringen, "weil einige Bausünden der 60er Jahre zutage traten", mit denen niemand gerechnet hatte. Dieser Tage nun wurden die Arbeiten abgeschlossen. Gekostet hat alles zusammen rund 500.000 Euro. Diesen Betrag teilen sich die Kirchengemeinde und die Stadt Beerfelden. "Wir freuen uns sehr, dass alles so schön geworden ist, und Kinder und Erzieherinnen sind der Stadt und der Kirchengemeinde dafür sehr dankbar", sagt Ute Emig, und die Freude ist ihr anzumerken.
Mit einem Tag der offenen Tür am kommenden Samstag von 14 bis 18 Uhr wird die umgebaute Kindertagesstätte offiziell wieder ihrer Bestimmung übergeben. Dabei wird Stefanie Holschuh-Rundel die Arbeiten erläutern. Derzeit besuchen rund 100 Kinder die kirchliche Einrichtung, elf Mitarbeiterinnen sind hier beschäftigt.

16.11.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL