WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 14. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Kleinigkeiten gaben den Ausschlag - Siegesserie gestoppt

(jc) (js) Nun ist es also passiert: Die "Erste" der HGE mußte sich nach 13:3 Punkten zum Saisonstart trotz guter Leistung und großem Kampf dem Aufstiegsfavoriten, der TSG Wiesloch II, gestern in eigener Halle mit 21:25 geschlagen geben. Dabei täuscht das Endergebnis ein wenig, denn es war das erwartet enge Spiel.
Die HGE begann hochkonzentriert in Abwehr und Angriff und führte schnell mit 3:1. Einige unnötige technische Fehler ließen dann das gefürchtete Konterspiel der Gäste aufblitzen; die junge Wieslocher Mannschaft, in ihrer Mehrheit A-Jugendliche, konnte ihrerseits auf 3:5 vorlegen. Es sollte aber die einzige Führung der Gäste im ersten Durchgang bleiben. Der HGE gelang es, den Spieß wieder umzudrehen und mit einem knappen 12:10 Vorsprung in die Pause zu gehen.
Nach Wiederanpfiff wirkten die Gäste wacher und erzielten gleich die 12:13 Führung. Bis fünf Minuten vor dem Ende stieg die Spannung kontinuierlich, keine Mannschaft konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen. Die Abwehrreihen auf beiden Seiten standen gut. Leider vergab die HGE in dieser Phase drei Strafwürfe, während Wiesloch alle Siebenmeter verwandeln konnte. Die letztlich spielentscheidende Situation ereignete sich gut vier Minuten vor Abpfiff beim Stande von 20:21, als die beiden Unparteiischen aus Meckesheim und Walldorf Stephan Deuser nach einer Abwehraktion die rote Karte zeigten. In den letzten Minuten in Unterzahl blieb die HGE zwar beim 21:22 noch an einem möglichen Punktgewinn dran, mußte dann aber noch drei Gegentreffer bis zum 21:25 Endstand hinnehmen.
Die erste Enttäuschung auf Seiten der HGE wird sicherlich bei genauerer Spielanalyse weichen: Krankheitsbedingt fehlten der HGE mit Torsten Münch und Wolfgang Naber zwei wichtige Spieler und vor allem die Wechselmöglichkeiten, welche die Gäste mit 14 Spielern hatten. Vergebene Siebenmeter, einige wenige Unkonzentriertheiten, der ein oder andere Spieler nicht in Topform sowie die individuelle Klasse dreier Wieslocher Spieler entschieden schließlich die Partie zugunsten der Gäste.
In der Tabelle führt nun Wiesloch (14:2 Punkte) vor Handschuhsheim (14:4) und der HGE (13:5). Zeit zum Ausruhen hat die HGE keine, denn bereits am kommenden Sonntag wartet mit dem TSV Handschuhsheim II der nächste Brocken – Gelegenheit für die HGE, sich im direkten Duell bei den Handschuhsheimer Löwen den zweiten Tabellenplatz zurückzuholen.
Es spielten: Gerboth 7, Herwig 5, Bohnert 4, Fischer, Hildenbrand je 2, Kaschper 1, Deuser, Menges, Scheurich, Wagner, Ackermann (Tor), Schubach (Tor).


30.11.05

[zurück zur Übersicht]

© 2005 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL