WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 21. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Neue Medien im Wahlkampfeinsatz


27 Waldbrunner aller Altersgruppen kandidieren auf der Liste der UBW für den Gemeinderat und die Ortschaftsräte. Auf Youtube präsentiert die Wählervereinigung ihre Kandidaten sowie verschiedene Themenfelder des Wahlprogramms. (Foto: Hofherr)

(hof) „Ökologisch, sozial und nachhaltig“ , ist das Wahlprogramm der Unabhängigen Bürger Waldbrunn (UBW) und orientiere sich somit an der Agenda 21, hob Reinhold Weis, Sprecher der Wählervereinigung, die Zielsetzung hervor, als er zur Infoveranstaltung und Kandidatenvorstellung begrüßte.

Seit zehn Jahren sind die UBW im Gemeinderat vertreten und damit zu einer wichtigen kommunalpolitischen Kraft in Waldbrunn geworden. Während man bei der ersten Wahl 14% und drei Sitze gewann, konnte man den Stimmenanteil bei den Wahlen 2004 auf über 20% steigern und vier Gemeinderäte stellen.

In der Sacharbeit habe man in diesen zehn Jahren wichtige Impulse gesetzt, auch wenn man von den großen Parteien bei wichtigen Entscheidungen und Anregungen häufig ausgebremst wurde. Bei der Besetzung der Ausschüsse wurde man nicht entsprechend des Stimmenanteils berücksichtigt, weil die etablierten Parteien dies verhinderten, stellte Gemeinderat Reinhold Weis dar. Ein Antrag auf Neufestsetzung der Entschädigung der Ortsvorsteher wurde von CDU und SPD erst gar nicht behandelt. Dabei hätte dieses Maßnahmepaket ca. 80.000 Euro innerhalb der Legislaturperiode eingespart. Gelder, die bei der angespannten Haushaltssituation an anderer Stelle benötigt würden. Ein weiteres Beispiel für die Kompetenz der UBW-Vertreter zeigte Weis anhand des Kurzentrums auf. So habe man bereits im Juni 2007, als erste Kostensteigerungen offenbar wurden, die Einsetzung eines Controllers beantragt. Die anderen Fraktionen sahen zu diesem Zeitpunkt keinen Handlungsbedarf und vertagten den UBW-Antrag. Erst ein halbes Jahr später, nach einer weiteren Kostenexplosion, stimmte die Mehrheit einem Controller zu. Viel zu spät, sind sich die UBW-Kandidaten inzwischen sicher.

Es folgte eine Darstellung der Grundsätze der Wählervereinigung. Im Gegensatz zu den anderen Parteien unterliegen die Kommunalpolitiker der UBW keinem Fraktionszwang. Man sei lediglich seinem Gewissen und dem Wohl der Gemeinde Waldbrunn und seiner Bürger verpflichtet, stellten die amtierenden Gemeinderäte Reinhold Weis, Hans-Peter Riedinger, Thomas Edelmann und Konstanze Schäfer klar. Einen weiteren Unterschied sehen die Kandidaten in der Transparenz ihrer Entscheidungsfindung. „Während CDU und SPD die Themen einer Gemeinderatssitzung in Hinterzimmern entscheiden, stellen wir uns der öffentlichen Diskussion und Kritik“, betonen die UBW. Es fänden jeden Monat öffentliche Zusammenkünfte statt, bei denen jeder Bürger Anregungen und Argumente vorbringen und so unmittelbar Einfluss auf die Geschicke seiner Heimatgemeinde nehmen könne.
Nach der allgemeinen Darstellung folgte die Vorstellung der 27 Kandidaten aus allen gesellschaftlichen Schichten und Altersklassen.

Im zweiten Teil des Abends griffen die Kandidaten verschiedene Themenfelder heraus, die in der kommenden Legislaturperiode die Politik der UBW bestimmen sollen.
Durch verschiedene Maßnahmen soll das ehrenamtliche Engagement in Waldbrunn gestärkt und gefördert werden. Man anerkenne die Arbeit vieler Bürger in Vereinen, die man daher sehr viel massiver unterstützen will. Außerdem will man neue Potenziale aktivieren, um so die Lebens- und Wohnqualität zu verbessern. Dadurch könne man dem drohenden Bevölkerungsrückgang entgegen wirken. Insbesondere im Hinblick auf Senioren und Kinder ließe sich durch Bürgerschaftliches Engagement viel verbessern. Besonderes Augenmerk wollen die UBW auf die Neuorganisierung und Stärkung der Ortschaftsvertretungen richten.

Aber nicht nur für Senioren soll die Gemeinde lebenswerter werden, auch für Kinder und deren Familien will man neue Impulse setzen. Mit stabilen Kindergartengebühren, einer weiteren Flexibilisierung der allgemeinen Kindergartenzeiten sowie in den Ferien, und einem adäquaten Ferienprogramm, möchten die Kandidaten gesellschaftlichen Veränderungsprozessen begegnen und Waldbrunn zur familienfreundlichen Kommune werden. Daher wollen sich die UBW für den Erhalt der Winterhauch-Schule einsetzen.

Für Familien und andere Waldbrunner sei es wichtig, einen attraktiven, öffentlichen Nahverkehr zu schaffen, der Geldbeutel und Umwelt schont. Neben der besseren Anbindung an die S-Bahn, wollen sich die UBW für die Ausweitung des Ruftaxiverkehrs und der Verbindungen zwischen den Ortsteilen einsetzen.

Nachdem es bei der Sanierung des Kurzentrums zu Kostensteigerung in Millionenhöhe gekommen ist, will man vonseiten der UBW in der kommenden Legislaturperiode auf mehr Transparenz bei größeren Bauvorhaben drängen und damit eine permanente Kostenkontrolle erreichen. Die Einrichtung eines leistungsfähigen Bauamts im Verbund mit den Nachbargemeinden soll die notwendige Kompetenz schaffen. Mit Blick auf sanierungsbedürftige Straßen fordert die Wählervereinigung die konsequente Durchführung notwendiger Maßnahmen. Es sei wichtiger, den Bestand zeitnah zu erhalten, statt neuer Einrichtungen mit entsprechenden Folgekosten zu realisieren. Im Hinblick auf den Klimawandel und explodierende Energiepreise müsse die Gemeinde Waldbrunn im Klimaschutz aktiv werden und auf Energiemanagement für öffentliche Gebäuden setzen. Mit Anregungen für Bürger ließen sich 50% Kohlendioxid einsparen.

Die Vorstellung des Wahlsystems mit „kumulieren“ und „panaschieren“ rundete die Wahlinfoveranstaltung ab. Außerdem wies Sprecher Reinhold Weis auf die Möglichkeit hin, sich auf der Internetseite der Wählervereinigung zu informieren. Als erst kommunalpolitische Kraft betreibe man auch einen eigenen Kanal auf Youtube, um den Wählern die Inhalte zu vermitteln.

Bei sogenannten Bürgertreffs werden sich die UBW am Samstag, den 23.05.2009, von 8.00 - 11.00 Uhr, Alte Marktstraße, Strümpfelbrunn und am Samstag, den 06.06.2009, von 9.00 - 11.00 Uhr, Hirtenweg, Waldkatzenbach ebenfalls den Wählern vorstellen.

Infos im Internet:
www.ubw-waldbrunn.de
www.youtube.de/ubwwaldbrunn

17.05.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

AK Asyl

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt