WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 23. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Junge Müllprofis in der Steige-Grundschule


(Foto: privat)

(bro) (nw) Zu Müllprofis ausgebildet wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse drei der Steige-Grundschule in Eberbach von der AVR-Mitarbeiterin Nina Walter.

Um mehr über das Thema "Abfall" zu erfahren, hatte Klassenlehrerin Brigitte Gumb den kostenlosen Service der AVR Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises mbH in Anspruch genommen, einen Vormittag rund um das Thema "Abfall" zu gestalten.

Die AVR-Mitarbeiterin hatte eine große Wühlkiste prall gefüllt mit Müll in die Schule mitgebracht sowie vier kleine Mülltonnen in grau, braun, grün und blau.

Bevor die Sortierung der Abfälle begann, diskutierten die Kinder, was unter Abfall zu verstehen ist. Die Kinder einigten sich, dass z.B. leere Verpackungen zum Müll zählen, alles "was man wegwirft" und "was man nicht mehr braucht". In den Müll kommt außerdem alles, was kaputt und nicht mehr zu reparieren ist.

In der Müllkiste waren von der Windel über Getränkeverpackungen bis hin zu Äpfeln und Zitronen jede Menge Abfälle zu finden. Begeistert waren die Kinder darüber, dass sie die Gegenstände selbst aus der Kiste holen und den kleinen "Müllis" zuordnen durften.

Schon bald war klar, dass die Grüne Tonne plus zum "Spitzenreiter" der Abfallmengen wird, denn während bei der grünen Wertstofftonne bereits viele Abfälle lagen, standen die anderen Behälter noch leer da.

Um zu entscheiden, was in die Grüne Tonne plus darf, hilft die Kennzeichnung durch den Grünen Punkt. Auf den meisten Verpackungen ist dieses Zeichen aufgedruckt, deshalb gehören sie in die Wertstofftonne. Außerdem zählen auch noch Papier, Pappe und verwertbare Kunststoffe und Metalle dazu.

In der Wertstoffsortieranlage Sinsheim wird dieser Abfall nach Material sortiert und anschließend zu Recyclingfirmen gebracht. Dort können daraus wieder neue Produkte hergestellt werden. Einige Schüler konnten am Beispiel Glas und Metall erklären, wie aus den Abfällen nach dem Einschmelzen wieder neue Gegenstände gegossen werden. So wurde den Schülern endlich auch klar, warum z. B. bei Joghurtbechern die Folie abgetrennt und separat in die Grüne Tonne plus geworfen werden soll. Aufgefallen ist den jungen Abfallprofis, dass der Grüne Punkt auf den Verpackungen nicht immer grün ist, sondern je nach Verpackung auch rot, blau oder schwarz aufgedruckt ist.

Alle Abfälle, die bei der grauen Tonne lagen, werden als Restmüll bezeichnet. Diese Abfälle sind nicht verwertbar und werden bei der Müllverbrennungsanlage Mannheim verbrannt. Dazu zählen z. B. Windeln, Glühbirnen, Zahnbürsten und Staubsaugerbeutel.

In die Biomülltonne kommen kompostierbare Abfälle, wie Gemüseschalen, Kaffeefilter, Teebeutel und eine Nussschale. Diese und andere kompostierbare Abfälle, wie Obstreste, Speisereste, verwelkte Blumen usw., können in einer Kompostanlage zu einem wertvollen Bodenverbesserer weiterverarbeitet werden, der den Pflanzen als Nahrung beim Wachsen hilft.

Neben dem blauen Abfallbehälter stand am Ende der Stunde eine Glasflasche - auch sie mit einem grünen Punkt. Erfreulich war, dass ein Teil der Klasse wusste, dass der Deckel abgeschraubt wird und in die Grüne Tonne plus gehört. So erfuhren die Kinder im Laufe der Sortierung der Abfälle, dass nicht alles "Müll" ist, was in den Abfallbehältern liegt, sondern teilweise als Rohstoff für neue Produkte verwendet werden kann.

Die Stunde endete mit dem Vorschlag, dass die Kinder jetzt ihre Mitschüler aus den anderen Klassen und daheim ihre Familien über die richtige Mülltrennung informieren können. Die jungen Abfallprofis erhielten als Dank für ihre tolle Mitarbeit ein kleines Präsent.

21.10.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche