WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 24. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Veränderungen im Vorstand und bei den Delegierten

(bro) (hn)Vorsitzende Ilona Dörr hieß im "Stadtcafe Grimm" die Mitglieder und Gäste zur Mitgliederversammlung willkommen. Vor Eintritt in die Tagesordnung gedachte die Versammlung den in den letzten beiden Jahren verstorbenen Mitgliedern Willi Lischer und Johann Kolmer.

Die Vorsitzende stellte eine ordnungsgemäße Ladung mit Tagesordnung fest, und die Versammlung entschied,
dass anwesende Gäste ein beratendes Mitspracherecht im Rahmen der offiziellen Tagesordnung haben. Zum Versammlungsleiter wurde Willi Dreher und zu Wahlhelfern Lukas Hering und Herbert Keilhack gewählt.

Vorsitzende Ilona Dörr konnte einen positiven Bericht geben. Die CDU in Hirschhorn, aber auch auf Bundes-, Landes- und Kreisebene, sei nach wie vor stärkste Partei und auch Fraktion in den politischen Gremien. Bei der Bundestagswahl war die CDU Hirschhorn der einzige Stadtverband im Kreis Bergstraße, der mit 0,6 Prozent mehr an Stimmen für die CDU, gegenüber dem Kreis-, Landes- und Bundesdurchschnitt mit 1,8 Prozent bis 2,5 Prozent Minus, zu verzeichnen hatte. Belohnt wurde die gute Arbeit des Ersten Stadtrates Willi Dreher, der nun mehr als 20 Jahre in dieser Position tätig sei, mit einer besonderen Auszeichnung des Hessischen Städte- und Gemeindebundes. Eine besondere Auszeichnung habe das Mitglied Ursula Lischer von der Stadt Hirschhorn erhalten. Ursula Lischer, nahezu 25 Jahre Stadtverordnete und davon über 20 Jahre Stadträtin, vertrete mit viel persönlichem Engagement die Interessen der Bürgerinnen und Bürger Hirschhorns und der Stadtteile im Magistrat. Beiden habe sie im Namen der Partei als auch für die CDU-Fraktion im Stadtparlament in einer Feierstunde im Rathaus Glückwünsche ausgesprochen und ein kleines Geschenk überreicht. Eine besondere Herausforderung für die kommenden Monate stelle die Werbung von Mitgliedern dar und die Aufstellung der Liste für die bevorstehende Kommunalwahl im März 2011. Zum gleichen Zeitpunkt stehe auch die Wahl des Bürgermeisters/der Bürgermeisterin für weitere sechs Jahre an. Die Vorsitzende bat darum, dass alle mit vollem Einsatz an diese Aufgaben herangehen.

Stellvertretend für den Kassierer Harald Heiß verlas sie den Kassenabschluss. Besonders die Höhe der Mitgliedsbeiträge und der abzuführenden Beiträge an den Kreisverband waren Grundlage für eine umfassende Debatte. Die Mitgliederversammlung beauftragte den neu zu wählenden Vorstand, im kommenden Jahr die Beiträge anzupassen. Kassenprüfer Roland Weber sprach auch im Namen der Kassenprüferin Ursula Lischer Dank an den Kassierer Harald Heiß für die hervorragende Arbeit aus. Auf Antrag von Kassenprüfer Roland Weber sprach die Mitgliederversammlung sowohl dem Kassierer als auch dem gesamten Vorstand einstimmig die Entlastung aus.

Unter der Leitung von Willi Dreher erfolgte die Wahl der Vorstandsmitglieder. Die Mitgliederversammlung wählte in geheimer Abstimmung einstimmig wie folgt: Vorsitzende Ilona Dörr, Stellvertretender Vorsitzender Michael Keßler, Schriftführer Lukas Hering, Kassierer Harald Heiß, Beisitzer: Auguste Keßler, Ingeborg Steinbauer, Georg Rieger, Herbert Keilhack, Kassenprüfer: Ursula Lischer, Roland Weber, Kurt Hering. Folgende Delegierte/Ersatzdelegierte vertreten den Stadtverband künftig bei Kreisparteitagen und Wahlkreisdelegiertenversammlungen: Delegierte: Ilona Dörr, Ingeborg Steinbauer, Lukas Hering, Martin Häffner. Ersatzdelegierte: Michael Keßler, Harald Heiß, Auguste Keßler, Georg Rieger, Josef Jakob, Herbert Keilhack. Zur Vertretung im Kreisverbandsausschuss wurden gewählt: Delegierte: Ilona Dörr, Ersatzdelegierte: Michael Keßler, Harald Heiß, Lukas Hering.

Die Mitgliederversammlung beschloss auch, dass der Vorstand berechtigt ist, die Vorschlagsliste für die nächsten Delegiertenwahlen und für die Kommunalwahl zu erstellen und der Versammlung zur Entscheidung vorzulegen.

Zum Schluss der Versammlung wies die Vorsitzende darauf hin, dass am 6. Januar 2010 um 19 Uhr wieder der Neujahrsempfang stattfindet und erinnerte an die Abgabe der Anfrage des CDU-Landesverbandes. Anfragen zu Tagesordnungspunkten in der Stadtverordnetenversammlung erfolgten zu den Themen "Tourismusförderung" und "Radweg Ulfenbachtal". Mit dem Wunsch auf gute Zusammenarbeit und eine gute Zeit schloss die Vorsitzende die Versammlung.

12.11.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche