WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 19. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Stolpersteine sollen an Unrecht erinnern


Bürgermeister Bernhard Martin überreichte dem neuen Feuerwehrchef Markus Lenk die Ernennungsurkunde. (Foto: Hubert Richter)

(hr) Das Projekt "Stolpersteine", bei dem ein Künstler aus Nordrhein-Westfalen durch das Einlassen von beschrifteten "Pflastersteinen" aus Messing in Straßenbeläge die Erinnerung an Nazi-Opfer aufrecht erhalten will (Link s.u.), soll auch in Eberbach umgesetzt werden. Der Gemeinderat begrüßte heute eine Initiative von Altstadtrat Robert Moray. Dieser will damit insbesondere an die ehemaligen jüdischen Mitbürger Eberbachs erinnern, die durch die Nationalsozialisten deportiert wurden. Finanziert werden sollen die "Stolpersteine" durch Spenden. Die Kosten pro Stück sollen bei 95 Euro liegen. Wo sie platziert werden, muss noch entschieden werden.

Die Rasthütte am Waldrand im Ortsteil Pleutersbach soll bald den Namen eines verdienten Pleutersbachers führen. Der Gemeinderat stimmte einem Vorschlag des Pleutersbacher Heimat- und Verkehrsvereins zu, die Erholungseinrichtung in "Karl-Sohns-Hütte" umzubenennen und einen Bereich um die Hütte für die Abhaltung von Gottesdiensten herzurichten.

Der neue Feuerwehrkommandant Markus Lenk (wir berichteten) ist nun offiziell in Amt und Würden. Der Gemeinderat stimmte der Wahl Lenks zum Abteilungskommandanten "Stadt" und zum Gesamtkommandanten der Freiwilligen Feuerwehr zu.

Die Abwassergebühren werden im kommenden Jahr um 20 Cent auf 2,92 Euro pro Kubikmeter steigen. Der Gemeinderat beschloss heute eine entsprechende Satzung. Die Abwassergebühren setzen sich zusammen aus den Klärgebühren (Kläranlage und Hauptsammler) in Höhe von 1,92 Euro pro Kubikmeter und den Kanalgebühren in Höhe von 1,00 Euro pro Kubikmeter. Die beschlossene Erhöhung resultiert vor allem aus der im kommenden Jahr notwendigen Erstellung eines Kanalisationsplans für 120.000 Euro, zum Teil aber auch aus einer gesunkenen Abwassermenge. Da der Gemeinderat für die Abwassergebühren eine 100-prozentige Kostendeckung vorgegeben hat, erhöhen sich bei geringerem Wasserverbrauch zwangsläufig die Gebühren pro Kubikmeter.

Eine weitere Satzung beschloss das Stadtparlament für die Benutzung von Obdachlosen- und Asylbewerberunterkünften. Sie wurde notwendig, damit für in städtische Wohnungen eingewiesene Obdachlose überhaupt Entgelte rechtlich wirksam geltend gemacht werden können, beispielsweise beim Sozialamt des Rhein-Neckar-Kreises. Derzeit hat die Stadt Eberbach nur zwei Anwesen in der Uferstraße, die für diesen Zweck genutzt werden können. In der Satzung wurde hierfür eine monatliche "Kaltmiete" von 4,50 Euro je Quadratmeter sowie ein pauschaler Nebenkostensatz von 88 Euro je Benutzer festgelegt.

Infos im Internet:
www.stolpersteine.com


19.11.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert

Pächtersuche