WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 24. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Strömungsretter kamen zum Einsatz


(Fotos: privat)

(bro) (ul)"Eine verheerende Hochwasserwelle nach dem Überspülen des Itterstausees hatte drei Jugendliche auf Höhe der Berufsschule Eberbach überrascht und mitgerissen". Das war die Ausgangslage der Alarmübung der DLRG Eberbach e.V. Mitte November.

Gegen 16 Uhr wurde der Übungsalarm über die Integrierte Leitstelle des Rhein-Neckar-Kreises ausgelöst. Die in der DLRG Rettungswachstation eingetroffenen Helfer wurden von Einsatzleiter Heinz Thöne in das Übungsszenario eingewiesen. Kurze Zeit später waren fünf Strömungsretter und drei Einsatztaucher mit Fahrzeugen und Rettungsbooten auf dem Weg zur Einsatzstelle an der Ittermündung. Die Strömungsretter waren ideal für den Einsatz im und am Wasser ausgerüstet. Im schwer zugänglichen Böschungsbereich hinter der Berufsschule Eberbach fanden sie zwei verletzte Jugendliche. Deren Angaben zufolge konnte sich der dritte nicht mehr an das Ufer retten und wurde von der starken Strömung in den Neckar mitgerissen. Während die Einsatztaucher im Mündungsbereich mit dem Absuchen des Neckars begannen, bereiteten die Strömungsretter mit technischem Gerät die schwierige Bergung der beiden Verletzten vor. Rund eine Dreiviertelstunde nach der Alarmierung war auch der letzte Patient gerettet und zur weiteren Versorgung an den landgebundenen Rettungsdienst übergeben.

Die Strömungsretter schließen das Bindeglied zwischen dem Rettungsschwimmer und dem Einsatztaucher der DLRG. Dank Neoprenanzug und Schuhwerk sind sie witterungsunabhängig für den schwimmerischen Einsatz bestens vorbereitet. Zusätzlich sind sie mit Seiltechniken aus der Bergrettung auch in der Lage, technisch aufwändige Bergungen aus schwierigem Gelände zu bewältigen.

Bei der abschließenden Übungsbesprechung zeigte sich Heinz Thöne sehr zufrieden mit dem Gesamtergebnis und dem Ausbildungsstand der DLRG Eberbach. Insbesondere bedankte er sich bei den Kameraden aus Neckargemünd, die die Eberbacher Strömungsretter tatkräftig unterstützten.

Bereits zwei Tage nach der Alarmübung wurde die DLRG Eberbach zu einem Echteinsatz gerufen. Hier kamen ebenfalls die Strömungsretter zum Einsatz, um die Feuerwehr bei der Bergung eines Pferdes zu unterstützen. Dieses war in einen aufgestauten Bachlauf geraten und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien.

01.12.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

THW

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt