WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 19. August 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Vorstand wurde bestätigt


Alpräses Pfarrer Hubert Seitz, Leiter der Seelsorgeeinheit Pfarrer Mathias Stößer, Wolfgang Böhle, Ursula Urmetzer, Meinrad Münch, Rainer Münch, Wolfgang Hilbert(v.li.).(Foto:privat)

(tw) (wh) Mit der Geschichte "Vom Blumentopf und dem Bier" eröffnete der 1. Vorsitzende Wolfgang Hilbert die Jahreshauptversammlung der Kolpingsfamilie Eberbach, die am vergangen Mittwoch im katholischen Pfarrheim stattfand. Er zeigte anhand von Bällen, Kieselsteine und Sand, die er in den Blumentopf füllte, auf welche soziale Belange jeder von uns seine Prioritäten setzten sollte.

Nach diesem nachdenklichen Vortrag gedachten die Kolpingbrüder und Schwestern ihrer verstorbenen Mitglieder. Im Anschluss zog Schriftführer Meinrad Münch Bilanz über die verschiedenen Aktivitäten der letzten drei Jahre. Bei seinen Ausführungen stellte er die Bereiche: Kirche und Religion, Soziales, Politik, Bezirksarbeit sowie Geselligkeit und Gemeindeleben in den Mittelpunkt. Stolz berichtete Meinrad Münch von einer mehr als 34jährigen Geschichte des Familientages im Ittertal. Ferner ging der Schriftführer auf den Bußgang der Männer in Asbach sowie auf verschiedene Maiandachten ein. Der Verkauf von Trans Fair Kaffee ist zu einer festen Größe in der Kolpingfamilie herangewachsen. In den letzten drei Jahren wurden rund 330 kg Kaffee, das sind 1.320 Päckchen, verkauft. Meinrad Münch betonte auch das soziale Engagement der Frauen aus der Kolpingfamilie mit dem schon seit Jahrzehnten bestehenden Besuchskreis im Seniorenstift Rockenau

Im Punkto Politik wurden auf lokaler Ebene diverse Gespräche mit Bürgermeister Martin geführt. Auch die Geselligkeit kam bei der Kolpingfamilie Eberbach nicht zu kurz. So konnte Münch von verschiedenen Wanderungen berichten und von dem Aufstellen der Christbäume in der Kirche durch die Kolpingfamilie an Weihnachten. Ebenso war die Kolpingfamilie bei verschieden Jubiläen im Bezirk und in der Region präsent.

Im Anschluss verlas der Kassierer Wolfgang Böhle den Kassenbericht. Er konnte auf eine ausgeglichene Abrechnungsperiode zurückblicken. Gleichzeitig verwies er darauf, dass aufgrund der gestiegenen Beitragsrückführungskosten an das Internationale Kolpingwerk nach Köln eine Beitragsanpassung unumgänglich sei.

Wolfgang Böhle und der 1. Vorsitzende erläuterten der Versammlung die negative Kostenentwicklung in den nächsten Jahren. Einstimmig wurde eine Betragsanpassung beschlossen.

Die Kassenprüfer Wendelin Amann und Emil Hock bescheinigten dem Kassierer Wolfgang Böhle eine ordnungsgemäße Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassiers.

Pfarrer Mathias Stößer bedankte sich beim gesamten Vorstand für die engagierte Arbeit in der Gemeinde. Nach der Entlastung des Vorstandes standen Neuwahlen an. Aufgrund der guten Arbeit, die den Vorstandsmitgliedern bescheinigt worden war, wurden alle Vorstandsmitglieder von der Mitgliederversammlung, als oberstes Beschluss fassendes Organ der Kolpingfamilie in ihren Ämtern bestätigt. Als 1. Vorsitzender wurde Wolfgang Hilbert wiedergewählt. Ihm zur Seite stehen Schriftführer Meinrad Münch und Kassierer Wolfgang Böhle. Als Beisitzer wurden Konrad Häffner, Christian Löb, Rainer Münch und Ursula Urmetzer wiedergewählt.

Das Schlusswort sprach diesmal der Altpräses und Kolpingbruder Pfarrer Hubert Seitz.


14.03.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

150 Jahre Feuerwehr Eberbach