WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 18. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Stefan Riedel bleibt Vorsitzender


(Foto: privat)

(bro) (hra) Mit durchweg breiten Mehrheiten wählte der DGB-Ortsverband Hirschhorn einen neuen Vorstand. Stefan Riedel (ver.di) wurde von den Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern in geheimer Abstimmung einstimmig wieder zum Vorsitzenden des DGB Hirschhorn gewählt. Der 45-jährige Gewerkschafter ist Betriebsratsvorsitzender einer Pflegeeinrichtung in Heidelberg. Stellvertretende Vorsitzende sind Bernd Knapp (ver.di) und Gaby Ronoce (IG Metall), die zugleich für die Finanzen zuständig sind. Schriftführerin ist Silvia Morr (IG Metall). In den Vorstand wurden außerdem Helmut Grab (IG Metall) und als Jugendvertreterin Lara Riedel (ver.di) gewählt. Dem DGB-Ortsverbandsvorstand, drei Frauen, drei Männer, gehören somit vier aktive Betriebsratsmitglieder an, davon zwei Betriebsratsvorsitzende. DGB-Regionssekretär Horst Raupp (Darmstadt) dankte den alten und neuen Vorstandsmitgliedern für ihr Engagement.

Im Rechenschaftsbericht des Vorstandes verwies Stefan Riedel auf zahlreiche Aktivitäten des DGB Hirschhorn. Im Mittelpunkt standen Veranstaltungen und Straßenaktionen für einen gesetzlichen Mindestlohn, gegen die Rente mit 67 und für ein Grundrecht auf Arbeit und Ausbildung. In einer Resolution fordert der DGB Hirschhorn, den gewerkschaftlichen Druck für die Rücknahme der Rente mit 67 deutlich zu verstärken. Außerdem fordert der DGB Hirschhorn den Präsidenten der Industrie-und Handelskammer (IHK) Darmstadt, Dr. Hans-Peter Bach, auf, als IHK-Präsident zurückzutreten: "Bach betreibt in seinen Unternehmen Darmstädter Echo und MaxiMail Arbeitsplatzvernichtung, Tarifflucht und Lohndrückerei."

In seinem Referat betonte DGB-Regionssekretär Horst Raupp, die schwarz-gelbe Bundesregierung bedeute einen nochmals verschärften Sozialabbau, insbesondere im Bereich der Gesundheitspolitik. Die Gewerkschaften richten sich deshalb auf eine "sehr harte und sehr grundsätzliche Auseinandersetzung“ mit der Bundesregierung ein.

19.03.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

FSK

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote