WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 15. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Tag der Begegnung unter dem Motto Bewegung


Dr. Hans-Werner Scheuing (4.v.re.) übergibt den Arbeitskreis an Uwe Wagner (5.v.li.), im Bild zusammen mit Helga Wagner (4.v.li.), Vorstand Jörg Huber (6.v.li.) und Mitgliedern des Arbeitskreises. (Foto: Annette Peters)

(bro) (ap)In Südafrika rollt das Leder bei der Fußball-WM, und In Bremen waren gerade die Special Olympics National Games zu Ende gegangen. Was also lag näher, als den diesjährigen "Tag der Begegnung" auf dem Schwarzacher Hof unter das Motto "Bewegung" zu stellen. Und so flogen Bälle beim Gottesdienst im Luthersaal hin und her, und von der Tanz AG der Schwarzbach Schule wurde ein Bewegungsspiel aufgeführt.

Um Fairplay und Zusammenhalt, aber auch um kleinere und größere Unfälle in "Jesu Team" ging es in dem ökumenischen Gottesdienst, den Diakon Franz Jünger gemeinsam mit Pfarrerin Erika Knappmann gestaltete. Die einfachen Botschaften kamen an: Gemeinsam ist das Leben leichter.

Der Tag der Begegnung, der von den Unterschwarzacher Kirchengemeinden und dem Arbeitskreis Menschenwürde und Bioethik gemeinsam verantwortet wird, wurde nun zum siebten Mal veranstaltet - für Dr. Hans-Werner Scheuing, Gründer und Motor des AK Menschenwürde und Bioethik, war es zugleich ein Abschied. Er übergibt den Arbeitskreis nach fast 13 Jahren in die Hände von Uwe Wagner, der aus eigener Erfahrung wisse, wie es ist, mit einer Behinderung zu leben.

Jörg Huber, Vorstand der Johannes-Diakonie Mosbach, dankte Scheuing für sein "großartiges Engagement" und erinnerte an die Anfänge des Arbeitskreises. Damals sei es darum gegangen, die Ratifizierung der höchst umstrittenen Bioethik-Konvention in Deutschland zu verhindern. Heute, so Huber, gehe es in Deutschland darum, die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in die Tat umzusetzen.

Wegen der kühlen Witterung konnte der diesjährige Tag der Begegnung nicht im Sinnesgarten seinen gewohnten Lauf nehmen. So ergaben sich im Luthersaal und den Nebenräumen bei Kaffee und Kuchen Gelegenheiten zum Gespräch.

26.06.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Palestra Fitness

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote