WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 18. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Nabucco-Inszenierung wird kurzfristig geändert


(Foto: kultur-nrw.de)

(hr) Am Samstag, 13. August, steht die Premiere von Giuseppe Verdis Oper "Nabucco" auf dem Spielplan der Zwingenberger Schlossfestspiele. Dem Stück ist jetzt die Regisseurin abhanden gekommen: Vorgestern trennte sich die Festspielleitung von Svenja Tiedt.

Wie Intendant Karsten Huschke heute auf Nachfrage des EBERBACH-CHANNEL mitteilte, seien gegensätzliche "ästhetische Auffassungen" der Grund für die Trennung gewesen. Man habe sich nicht mehr darauf einigen können, was in Zwingenberg Ziel einer Inszenierung sein soll und was nicht. Svenja Tiedt (unser Bild) äußerte sich unter Hinweis auf den derzeit "laufenden Übergabeprozess" nicht zu den Vorgängen.

Die drei "Nabucco"-Aufführungen am 13., 15. und 20. August im Schlosshof sollen trotzdem stattfinden. Thorsten Donat, der in diesem Jahr den Zwingenberger "Freischütz" inszeniert, wird auf Grundlage des bisher festgelegten Bühnenbildes und der vorgegebenen Ausstattung eine neue "szenische Einrichtung" der Oper übernehmen. Von einer "Neu-Inszenierung" wollen Huschke und Donat nicht sprechen. Es werde aber auch nicht die Inszenierung Svenja Tiedts gezeigt, deren Arbeit in Zwingenberg - abgesehen von den unüberwindlichen künstlerischen Differenzen - Huschke heute ausdrücklich lobte. Auch das Ensemble sei immer hinter der jungen Regisseurin gestanden. Ihr Name wurde zwischenzeitlich komplett aus der Zwingenberg-Website getilgt, neben "Regie" auf der Nabucco-Seite steht der Platzhalter "nn".

Nun muss noch eine Woche lang der neue szenische Ablauf geprobt werden. Man darf also weiterhin gespannt sein auf die Verdi-Premiere mit deutschen Texten im Schloss, deren Handlung aus dem 6. Jahrhundert vor Christus für Zwingenberg in die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts verlegt wird.

06.08.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote