WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 21. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Manfred Wernz wechselt auf den Beisitzerposten


V.l. Manfred Wernz, Thomas Funk, Lothar Binding, Günter Götz, Christa Wernz, Harald Rupp und Klaus Eiermann. Kleines Bild: der neue Vorsitzende Rolf Schieck. (Fotos: Hubert Richter / privat)

(hr) Der Eberbacher Ortsverein der SPD steht unter neuer Führung. Gestern Abend gab der langjährige Vorsitzende Manfred Wernz in einer Mitgliederversammlung im Hotel "Karpfen" sein Amt ab.

17 Jahre lang stand Wernz an der Spitze der Eberbacher Genossen. Zahlreiche Wahlkampagnen hat er in dieser Zeit organisiert, darunter fünf Bundestagswahlen, drei Landtagswahlen, vier Kommunalwahlen und eine Bürgermeisterwahl. Gestern wurde Manfred Wernz 71 Jahre alt, und er fand es an der Zeit, sein Amt in jüngere Hände zu geben. Allerdings gestaltete sich die Suche nach einem Nachfolger schwierig. Turnusmäßig wählen die Eberbacher Sozialdemokraten alle zwei Jahre ihren Vorstand. Eigentlich wäre das bei der Hauptversammlung am 27. Januar 2010 fällig gewesen, wo die übrigen Regularien wie Kassenbericht und Kassenprüfung abgehakt wurden. Zugestimmt wurde damals einer Verlängerung der Vorstandsamtszeit bis Ende des Jahres.

Gestern nun kam die Stunde der Wahrheit. Als einziger Kandidat für die Nachfolge im Vorsitz hatte sich der Chef der Gemeinderatsfraktion, Rolf Schieck, zu einer Amtszeit von zwei Jahren bereit erklärt. Schieck konnte gestern aus familiären Gründen nicht anwesend sein, wurde von den 27 erschienenen Mitgliedern bei lediglich einer Gegenstimme in geheimer Abstimmung aber gewählt. Zum Nachfolger für den ebenfalls aus dem Amt scheidenden 2. Vorsitzenden Klaus Eiermann wurde Alexander Silbereis bestimmt. Kassenführer bleibt Dr. Ulrich Rietdorf, die Schriftführung übernimmt Christa Wernz. Harald Rupp und Klaus Eiermann werden die Kasse prüfen, und der abgetretende SPD-Chef Wernz wechselt neben Bruno Schmitt und Ludwig Mutschler auf den Beisitzerposten. Zu Delegierten für die Kreisparteitage wählten die Genossen Jens Müller, Andreas Persch, Alexander Silbereis, Rolf Schieck und als Ersatzdelegierten Markus Wernz.

Manfred Wernz gab in der Versammlung, zu der auch Lothar Binding aus dem Bundestag und der Landtagskandidat Thomas Funk gekommen waren, anhand einiger Schwerpunktthemen einen kurzen Rückblick über seine Amtszeit. Eine gute Politik sei die einzige Chance für eine Gesellschaft, in der Eigenverantwortung und Gemeinwohl das Zusammenleben bestimmen, sagte Wernz und warb um Glaubwürdigkeit: "Politik ohne Verlässlichkeit wird unmoralisch", so sein Credo und Schlusswort.

Als Geschenk erhielt Wernz aus den Händen von Harald Rupp einen Apfelbaum, der "besonders rote" Früchte tragen soll. Beschenkt wurden auch der scheidende Vize Klaus Eiermann und Beate Lemberger, die kürzlich auf eigenen Wunsch den Gemeinderat verlassen hatte.

Auch Mitgliederehrungen fanden gestern statt. Für 30 Jahre SPD-Zugehörigkeit wurden Christa Wernz und Günter Götz ausgezeichnet, und Harald Rupp besitzt das rote Parteibuch seit 40 Jahren.

11.10.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Star Notenschreibpapiere

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote