WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 23. Juni 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Ausstellungseröffnung als Gesamtkunstwerk


Von links Enno Folkerts, Nobuhiko Asaeda und Hartmut Tramer bei der Ausstellungseröffnung im Foyer des Eberbacher Rathauses.(Foto:Wörner)

(tw) Am Sonntagvormittag wurde im Eberbacher Rathaus die Ausstellung "Zwei Einsichten" mit Werken der Künstler Enno Folkerts und Hartmut Tramer eröffnet. Den musikalischen Rahmen gestaltete der international bekannte Geiger und Konzertmeister Nobuhiko Asaeda.

Zu einer Vernissage der besonderen Art, wie Bürgermeister Bernhard Martin betonte begrüßte dieser die Gäste im Foyer des Rathauses. Zuvor hatte Nobuhiko Asaeda mit dem Präludium aus der Partita in E-Dur für Violine solo von J. S. Bach, einem ersten musikalischen Beitrag, die Kunstfreunde restlos begeistert. Als Gesamtkunstwerk müsse man deshalb die Ausstellungseröffnung sehen, denn zu außergewöhnlich sei Asaeda mit seiner Musik, um sie nur als Umrahmung für die Kunstwerke von Enno Folkerts und Hartmut Tramer zu sehen.

Zur Einführung in die Arbeit und die Techniken der beiden ausstellenden Künstler (wir berichteten) wurden auf einer großen Filmleinwand zwei kurze Filme gezeigt. "Prometheus- die Entstehung eines Werkes", von Hartmut Tramer selbst gedreht und mit der Musik unterlegt nach der er das Bild "komponierte", dessen Entstehung filmisch dokumentiert wurde.

"Folkerts bei der Arbeit", ebenfalls vom Künstler selbst gefilmt und mit Musik unterlegt zeigt die Entstehung eines seiner fotorealen Fassadenbilder. Allerdings zeitlich extrem verkürzt, denn an seinen Kunstwerken arbeitet Enno Folkerts oft mehrere Wochen.

Als eigenständige Kunstwerke rundeten die Filme das Gesamtkunstwerk der Ausstellungseröffnung weiter ab.

Einen krönenden Schlusspunkt setzte Nobuhiko Asaeda mit dem Largo aus der Violinsonate in C-Dur von J.S. Bach.

Die Ausstellung "Zwei Einsichten" wird noch bis zum 14. Januar, während der üblichen Öffnungszeiten, im Rathaus zu sehen sein.

Nobuhiko Asaeda, der mit Enno Folkerts und Hartmut Tramer befreundet ist, ist für gewöhnlich als Solist in den Konzertsälen von London, Paris, Tokio oder New York zu finden. Am 4. November spielt er Werke von J.S. Bach in der Eberbacher Michaelskirche.


18.10.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Star Notenschreibpapiere

Werben im EBERBACH-CHANNEL