WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 18. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Fast acht Frauen und ein Todesfall


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Mitglieder der Theater-AG des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach zeigen in der kommenden Woche zwei Krimi-Aufführungen frei nach dem Stück "Acht Frauen" von Robert Thomas.

Im Originalstück sitzen eigentlich acht Frauen in einer Wohnung, in der dem Vernehmen nach der Hausherr und einzige Mann im Haus mit einem Messer im Rücken tot in seinem Bett liegt. Aufgrund der Umstände wird den Anwesenden schnell deutlich, dass nur eine von ihnen die Mörderin sein kann. Zu allem Unglück kann keine Polizei verständigt werden, da weder das Telefon funktionsfähig noch das Auto fahrtüchtig ist. Die Frauen sind gezwungen eigene Ermittlungen anzustellen. Kaum verwunderlich, dass in dieser Situation interessante Details über dunkle Geheimnisse zutage kommen.

Da in Eberbach die Theater-AG zur Zeit aus sieben jungen Frauen und einem jungen Mann besteht, wurde die Krimikomödie den örtlichen Gegebenheiten angepasst. So steht neben Mamy (Ramona Ihrig), Gaby (Silja Bermich), Augustine (Leonie Flachs), Louise (Jana Reinecke), Pierrette (Johanna Löhlein), Susan(ne) (Julia Beushausen) und Madame Chanel (Louisa Heiberger) das männliche Familienmitglied Olivier (Jan Koß) mit auf der Bühne.
Nach mehrmonatigen Proben unter der Leitung der HSG-Lehrerinnen Mathilde Stähle-Buchta und Stefanie Pannes-Bayram fand gestern am HSG die Generalprobe statt, bei der die jungen Darsteller hervorragende schauspielerische Leistungen zeigten und Spontaneität bewiesen.

Am kommenden Mittwoch, 27. Oktober, wird das Stück "Fast acht Frauen" um 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums uraufgeführt. Eine weitere Vorstellung gibt es am Donnerstag, 28. Oktober, ebenfalls ab 19.30 Uhr. Karten für den so gar nicht blutrünstigen Mordfall sind im HSG-Sekretariat oder an der Abendkasse erhältlich.

24.10.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote