WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 21. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Die 52. Kammermusikreihe der Eberbacher Kunstfreunde 2000/2001

(jc) Im September 2000 beginnt im Evangelischen Gemeindehaus jeweils um 20 Uhr die 52. Reihe von vier Kammermusikabenden der Eberbacher Kunstfreunde. Es ist die zweiundfünfzigste seit im Februar 1948 das erste Konzert des neu gegründeten Vereines stattgefunden hat.

Im ersten Konzert am Freitag, dem 29. September 2000 musiziert das Prager Mathilda-Nostitz-Quartett, das zu den besten Tschechischen Nachwuchsquartetten gehört und sich nach seiner Fördererin nennt, Dvoráks letztes Streichquartett As-Dur op. 105, eines seiner spieltechnisch und interpretatorisch anspruchsvollsten Kamermusikwerke, das dennoch in Rhythmik und Melodik schwelgt, wie man es von dem "böhmischen Schubert" gewohnt ist. Neben dem hinreißenden ersten bewundert man allgemein den zweiten Satz in Form eines Furiants als schönstes seiner Scherzi. Nicht weniger Huldigung an seine tschechische Heimat sind für den 1895 gerade aus den USA zurückgekehrten Dvorák der kantable langsame Satz und das musikantisch unermüdlich erfindungsdreiche, überlange und dennoch nie langweilige Polka-Finale.
In der Konzertmitte ist Bohuslav Martinus zweites Streichquartett zu hören , 1925 in Paris komponiert, das aber durch Melodik und Rhythmik trotz avantgardistischer Basis und Orientierung an Strawinsky nie die Dvorák-Tradition verleugnet und zu den beliebtesten Repertoirestücken moderner tschechischer Musik gehört.
Zum Schluß erklingt Mozarts Klarinetten-Quintett A-Dur KV 589, gespielt im Klarinettenpart von Marcis Kulis aus Riga, einem Meisterschüler der berühmten Klarinettistin Sabine Meyer. Das späte Werk Mozarts von 1789, das als "Triumpf der Kantabilität" gilt, bietet alle kammermusikalischen und konzertanten Aspekte, den der Virtuosität, der vollendeten Klangschönheit, der unbändigen Musizierlust und der abwechslungsreichen kompositorischen
Variation.
Abonnements können unter Tel. 06271.4369 / Fax 6271. 919301 bestellt werden; Einzelkarten an der Abendkasse gekauft werden. Die Einlaßkarten kosten:
Abonnement für vier Konzerte: 56 Mark für Mitglieder (Jahresbeitrag DM 20-.
Abonnement für vier Konzerte: 62 Mark für Nichtmitglieder
Abonnement: 12 Mark für Schüler, Studenten
Einzelkarten an der Abendkasse: 18 Mark
Einzelkarten an der Abendkasse: 6 Mark für Schüler, Studenten


13.09.00

[zurück zur Übersicht]

© 2000 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt