WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 25. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Gut besuchte Bürgerversammlung in Friedrichsdorf


(Foto:Claussen)Bürgermeister Bernhard Martin im Dialog mit den Ortschaftsräten

(jc) Bei der Ortsbegehung mit anschließender Bürgerversammlung, die am Mittwoch den 13.9.2000 in Friedrichsdorf stattfand kamen große und kleine Probleme zur Sprache.
Die nunmehr zweite Bürgerversammlung, zu der Bürgermeister Bernhard Martin einlud, wurde von den Friedrichsdorfern wieder gut angenommen.
Ein Schwerpunkt der Ortsbegehung war der Obere Fahrbachweg, dessen Fahrbahnbelag sich in desolatem Zustand befindet. Hier soll im nächsten Jahr eine kostengünstiges Lösung für den Ausbau des wenig befahrenen Wegs gefunden werden.
Ein weiter Anlaufpunkt war die obere Einmündung des Mühlgrunds auf die L2311 wo zwecks Verbesserung der Übersichtlichkeit die Straßenböschung von Gebüsch befreit werden soll.
Für die untere Einmündung soll ein Verkehrsspiegel beantragt werden.
Bei dieser Gelegenheit konnten sich der Bürgermeister mit Bauamtsleiter Dittert und mehreren Gemeinderäten auch das wohl derzeit größte Friedrichsdorfer Ärgernis betrachten,
nämlich die völlig mit Unkraut verwachsenen Straßenränder und Gehwege der Ortsdurchfahrt. Diese werden seit etwa 2 Jahren nicht mehr vom Straßenbauamt gepflegt, weil das Land aus Kostengründen nur noch Baulasten trägt und pflegerische Maßnahmen jetzt in den Zuständigkeitsbereich der Gemeinden fallen. Dittert Versprach am Montag einen "Generalangriff auf die Ortsdurchfahrt" durchführen zu lassen
Der bei der ersten Versammlung vor zwei Jahren geforderte Bus zum Kuckucksmarkt wurde dieses Jahr erstmals eingesetzt. Allerdings nahmen die Friedrichsdorfer dieses Angebot nicht in der erwarteten Weise an, denn nur durchschnittlich ein Friedrichsdorfer pro Fahrt war unter den Passagieren des ebenfalls in Schöllenbach und Gaimühle haltenden Busses. Hierfür wurden diverse Gründe diskutiert.
Für verschieden persönliche Anliegen der Bürger würden für die nächste Woche direkt und unbürokratisch Ortstermine mit den Betroffenen vereinbart.
Die Bürgerversammlungen sollen weiterhin im etwa zweijährigen Rhythmus stattfinden.


13.09.00

[zurück zur Übersicht]

© 2000 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Moden Müller