WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 20. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Gemeindeverband Schönbrunn blickt stolz auf ein erfolgreiches Jahr zurück


MdB Dr. Harbarth (stehend). (Foto: privat)

(bro) (dfl) „Wenn ein Jahr nicht leer verlaufen soll, muss man beizeiten anfangen“ (Goethe) - unter dieses Motto hat die CDU Schönbrunn ihren diesjährigen Neujahrsempfang gestellt.

Ortsvorsitzende Karin Koch konnte im Schwanheimer Hof neben den Mitgliedern viele Gäste begrüßen - MdB Dr. Stephan Harbarth, MdL Elke Brunnemer, CDU Kreisschatzmeister Dr. Schütte, Bürgermeister Frey und die Ortsvorsitzenden der Nachbargemeinden Neunkirchen, Angela Grimm, und Dr. Norbert Schlottmann aus Schwarzach.

Koch zog nicht ohne Stolz Bilanz über ein durchaus erfolgreiches Jahr 2013, in dem sich der CDU-Gemeindeverband erneut als aktivste politische Gruppierung in der Gemeinde gezeigt habe. Sie verwies auf die Beteiligung am Ferienprogramm mit einer Kanutour, bei der MdB Harbarth teilnahm, spannende Vorträge mit kompetenten Referenten zu den Themen LED-Beleuchtung und Rente, die Osterfete für Kinder und das CDU Sommerfest. Auch für 2014 habe sich der Ortsverband wieder viel vorgenommen, eine gute Liste für die Kommunalwahl vorbereitet und eine Informationsveranstaltung für Jungwähler, die erstmals bei der Kommunalwahl ab 16 wählen dürfen.

MdL Elke Brunnemer betonte in ihrer kurzen Ansprache, dass sie wie jedes Jahr gerne gekommen sei, insbesondere auch um Danke für das unermüdliche Engagement an der „Basis“ zu sagen. Voll Stolz blickte sie auf die Ergebnisse der Bundestagswahl zurück, die gerade in Baden-Württemberg besonders erfolgreich gewesen sei und Anlass zu Zuversicht für die anstehende Europa- und Kommunalwahl gebe. Es lohne sich dafür zu kämpfen, dass die CDU in 2016 wieder die Mehrheit in Baden-Württemberg erringe. Rot-Grün sei gestartet als Landesregierung des „Gehörtwerdens“, was aber nicht bedeutet, auch „erhört“ zu werden, wie die Beispiele Nationalpark im Nordschwarzwald oder immer noch herrschender Widerstand gegen Stuttgart 21 zeigen. Als weitere Punkte hob sie die Schuldenpolitik hervor, bei der die Regierung des erfolgreichsten Bundeslandes erst fünf Jahre nach dem Bund einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen wolle. Auch vernachlässige die Regierung die Verbesserung der Infrastruktur und investiere lieber in Radwege und eine verfehlte Bildungspolitik.

Auch MdB Dr. Harbarth dankte der „Basis“ für den Wahlerfolg. Obwohl das Ergebnis gut gewesen sei, sei man auf einen Koalitionspartner angewiesen und habe Kompromisse eingehen müssen. Die qualifizierte Mehrheit sei leider nicht die Mehrheit der Qualifizierten. Aber bei den großen und wichtigen Themen - keine Eurobonds, ausgeglichener Haushalt, keine Steuererhöhungen und keine Experimente im Gesundheitswesen - habe man sich behauptet. Harbarth betonte die Bedeutung der Europawahl und betonte wie wichtig der Einsatz der Basis hierfür sei.

Natürlich gab es nicht nur politische Reden. Das Team des Schwanheimer Hofs hat auch in diesem Jahr wieder eine hervorragende Menüauswahl zusammengestellt. Ohne abendfüllende Tombola gab es reichlich Zeit für angeregte Unterhaltung. Ergänzt wurde das Programm durch das Schätzspiel von Regina Busse-Göhrig und dem Wissensquiz von Dr. Frank Linke.

Den Hauptgewinn, eine von Hubert Göhrig geschnitzte Eule, gewann diesmal Gabi Fischer. Die Reisen nach Berlin und Stuttgart wurden ebenfalls von Damen gewonnen und damit die Frauenquote weit übertroffen.

14.01.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Moden Müller