WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 23. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Kandidaten stellen sich der Bevölkerung zum regen Meinungsaustausch


(Foto: privat)

(bro) (sl) Die Mitglieder der FDP aus den Orten Heiligkreuzsteinach, Wilhelmsfeld, Schönau und der Stadt Eberbach wählten kürzlich für den Wahlkreis 16 Eberbach ihre Kandidaten für den Kreistag des Rhein-Neckar Kreises.

Sebastian Löb eröffnete im Restaurant „Café Leopold“ die Wahlkreiskonferenz, wies darauf hin, dass fristgerecht eingeladen wurde und ließ einen Wahleiter wählen. Andreas Maier, stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP, wurde die Durchführung der Kandidatenaufstellung übertragen und Uwe Münch zum Schriftführer gewählt.

Maier begrüßte es im Namen des Kreisverbandes, dass sich die ortsansässigen Mitglieder der FDP für die Kreistagswahl am 25. Mai zur Verfügung gestellt haben. Die formale Wahl wurde zügig und geheim durchgeführt, alle Kandidaten erhielten die volle Stimmenzahl. Die Listenreihenfolge wurde bis auf eine Stimme wie vorgeschlagen angenommen.

Die Kandidaten und ihre Wohnorte in der Reihenfolge der Liste sind:
1. Alexander Kohl (Heiligkreuzsteinach), 2. Sebastian Löb (Eberbach), 3. Paul Swoboda (Schönau), 4. Matthew Hamway (Eberbach), 5. Thomas Leutz (Plankstadt), 6. Uwe Münch (Eberbach), 7. Andreas Stadler (Hirschberg).

Kreisrat Hartmut Kowalinski gab im Anschluss noch einen informativen Einblick in die Tätigkeiten der Kreistagsfraktion. Er betonte dabei den großen Einfluss, den der Kreis auf die Lebenswirklichkeit der Kreiseinwohner habe. Ein bloßes Abnicken von Vorentscheidungen der großen Fraktionen wollte die FDP-Kreistagsfraktion nie mittragen. Speziell Sparsamkeit in der Verwaltung durch Priorisierung der Aufgaben und ständige Überprüfung der Verwaltungsstruktur auf Wirtschaftlichkeit waren die Merkmale der bisherigen FDP Kreistagsfraktionen.

Den anwesenden Kandidaten war die Wichtigkeit dieser Wahl bewusst, und so hatte jeder ein spezielles Thema, dass er im Kreis gerne voranbringen möchte. Beispielsweise die Energiewende und die Diskussion um die Windparks oder auch die Verbesserung der Infrastruktur im öffentlichen Personennahverkehr. Die Erhaltung der medizinischen Grundversorgung an den Standorten Sinsheim, Schwetzingen, Weinheim und Eberbach der GRN-Kliniken wurde auch als ständig neu zu gestaltende Aufgabe gesehen. Die Kandidaten stellen sich der Bevölkerung zum regen Meinungsaustausch und freuen sich auf Unterstützung der liberalen Ideen, damit es zu Erneuerung auf allen politischen Ebenen kommen kann.

Abschließend referierte noch der Europakandidat Patrick Klein über seine politischen Ziele für die anstehende Wahl zum Europaparlament und eröffnete im Anschluss daran die Diskussion, die die Konferenz am Abend ausklingen ließ.

18.03.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche