WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 25. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Vorsitzender im Gespräch mit der Bürgerinitiative


Vereinsvorsitzender Bürgermeister Peter Reichert (2.v.r.) diskutierte gestern mit B.I.S.S.-Vertretern. (Foto: Claudia Richter)

(cr) Am Freitag, 4. April, findet die nächste Mitgliederversammlung des Vereins Stiftung Altersheim Eberbach e.V. statt. Beginn ist um 18 Uhr in der Stadthalle. Die letzte Versammlung im November hatte in vielen Punkten kein Ergebnis gebracht (wir berichteten). Vereinsvorsitzender Bürgermeister Peter Reichert hofft, dass es diesmal nicht zu einem weiteren "Chaos" kommt.

Hauptproblem des Vereins, der das Pflegeheim "Lebensrad" im Schafwiesenweg betreibt, ist nach wie vor die weitere Verwendung des seit fast vier Jahren leerstehenden ehemaligen Seniorenheims Dr.-Schmeißer-Stift in der Luisenstraße. Hier will die "Bürgerinitiative Schmeißer-Stift" (B.I.S.S.) nach wie vor ein gewichtiges Wörtchen mitreden, damit das Anwesen möglichst ohne Abriss für Betreutes Wohnen saniert werden kann. B.I.S.S. tagte gestern Abend wieder einmal, und Peter Reichert war dabei.

Besprochen wurde unter anderem die Tagesordnung für die bevorstehende Mitgliederversammlung, die eigentlich innerhalb von zwei Stunden abgearbeitet werden sollte, was aber allen Anwesenden unwahrscheinlich erschien. Der zentrale Punkt am 4. April werde laut Reichert die Besprechung der weiteren Vorgehensweise beim Dr.-Schmeißer-Stift sein. Der Vereinsvorsitzende will den Mitgliedern ein Nutzungskonzept für Betreutes Wohnen vorstellen, das mit einem laut Reichert "kompetenten Planer" vorbereitet wurde.
Weitere Themen werden der Wirtschaftsplan 2014, die Genehmigung der Rechnungsabschlüsse 2011 bis 2013 sowie die Entlastung des Vorstands sein. Auch die Forderungen des Vereins gegenüber der Stadt werden diskutiert. Hier signalisierte Ute Böhm von B.I.S.S., dass man "nicht seinen eigenen Bürgermeister verklagen" werde. Reichert hatte in der Vergangenheit klargestellt, dass er im Falle einer Klage gegen die Stadt den Vorsitz des Vereins niederlegen und die Stadt als Bürgermeister vertreten werde.

Die Einladungen zu der Mitgliederversammlung werden laut Reichert in den nächsten Tagen an die Mitglieder verschickt.

18.03.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche