WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 23. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Ehemalige Gaststätte soll Mehrfamilienhaus weichen


Seit Jahren steht die ehemalige Gaststätte "Itterburg" zum Verkauf. Jetzt soll sie für einen Neubau abgerissen werden. (Foto: Hubert Richter)

(hr) Mit verschiedenen Bauvorhaben beschäftigte sich der Bau- und Umweltausschuss des Eberbacher Gemeinderats am vergangenen Montag in öffentlicher Sitzung.

Mit deutlicher Mehrheit befürwortet wurde der Bauantrag für ein Mehrfamilienwohnhaus mit zehn Wohnungen in der Hirschhorner Landstraße. Dafür soll nach dem Willen der Antragstellerin das ehemalige Gasthaus "Itterburg" (unser Bild) abgerissen werden. Unter anderem hatte sich die Eberbacher Landtagsabgeordnete Charlotte Schneidewind-Hartnagel (Bündnis90/Die Grünen) für den Erhalt der "Itterburg" und des mit alten Bäumen bestandenen Biergartens stark gemacht. Da die Immobilie aber in Privatbesitz ist, gibt es für die Stadt kaum Einflussmöglichkeiten. Dennoch wurde in die Zustimmung zum Bauvorhaben der Zusatz aufgenommen, dass der Ausschuss den Erhalt des bestehenden Gebäudes wünscht und die Antragstellerin bittet, das Vorhaben nochmals zu überdenken.

Mehrheitlich abgelehnt wurde die Nutzungsänderung ehemals gewerblich genutzter Räume zu Wohnungen im Hochhaus am Schlüsselacker 4. Weil es dort im nachbarschaftlichen Umfeld Beschwerden über die in dem Haus durch den Rhein-Neckar-Kreis untergebrachten Flüchtlinge gibt, wollte Stadtrat Rolf Schieck (SPD) wissen, ob in die neuen Wohnungen ebenfalls Flüchtlinge einziehen sollen. Bürgermeister Peter Reichert sagte hierzu, er habe vom Landratsamt die Zusage erhalten, dass in Eberbach keine weiteren Flüchtlinge aufgenommen werden müssten. Einige Ausschussmitglieder merkten an, dass die beantragte Nutzungsänderung bereits vollzogen sei. Laut Verwaltung solle das nun überprüft werden. Angeführt wurde auch, dass es in dem Wohngebiet am Schlüsselacker bereits Unterschriftenlisten gegen die Unterbringung von Flüchtlingen gebe. Peter Reichert bot hierzu Gespräche mit den Bürgern an.

Vergeben wurde der Auftrag für den zweiten Bauabschnitt zur Fenstererneuerung der Dr.-Weiß-Grund- und Förderschule. Eine Fensterbaufirma aus Limbach-Heidersbach soll die Arbeiten für knapp 64.000 Euro brutto in den Sommerferien 2014 durchführen.

25.06.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


THW

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche