WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 22. September 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Notwendige Investitionen müssen warten


(Foto: Hubert Richter)

(cr) In der letzten Sitzung des Verwaltungs- und Finanzausschusses am vergangenen Montag wurde die Verlängerung des Pachtverhältnisses für den Campingpark Eberbach beschlossen. Investitionsmaßnahmen wären erforderlich, sind aber aufgrund der angespannten Finanzlage nicht geplant.

In wenig mehr als zehn Minuten wurde der einzige Tagesordnungspunkt der öffentlichen Sitzung beschlossen. Entschieden werden musste über die erneute Verlängerung des Pachtverhältnisses für den Eberbacher Campingplatz im Bereich "Untere Neckargärten".

Der Pachtvertrag endete zum 28. Februar 2013, wurde aber bereits im Oktober 2013 um zwei Jahre verlängert. Am Montag beschloss das Gremium, den Vertrag bis zum Jahr 2025 zu verlängern. Die Regelungen des Pachtvertrages vom 24. März 2003 sollen unverändert bestehen bleiben.

Laut Bauamtsleiter Steffen Koch müsse der Pächter schon jetzt für die nächste Zeit planen und seinen Campingplatz bewerben. Da man zum einen mit dem Betreiber zufrieden sei und zum anderen der Campingpark nicht im "Topzustand" sei, habe man auf eine Ausschreibung verzichtet, so Koch. Besonders die Sanitäranlagen sind renovierungsbedürftig. Die geschätzten Kosten, um den Platz und die Gebäude wieder auf Vordermann zu bringen, belaufen sich laut Bauamtsleiter auf rund 300.000 Euro, für die durch die Hochbauabteilung mittelfristig finanzielle Mittel zum Haushalt angemeldet werden sollten. Kleinere Instandsetzungen seien in der Vergangenheit vom Pächter unentgeltlich übernommen worden, und so sei es seitens des Pächters auch weiterhin geplant. Zum Park gehören neben dem Caravan- und Zeltplatz auch ein Campingpark- und Sanitätsgebäude, Restaurant, weitere Nebenräume und eine Wohnung.
In den Beratungen wurde erwähnt, dass die DLRG neben ihrer Rettungsstation Abstellmöglichkeiten sucht. Hier fanden Gespräche mit dem Campingpark-Pächter statt. Eventuell würden zwei bis drei Dauerstellplätze wegfallen, womit der Pächter einverstanden wäre. Für die DLRG kommt aber auch eine Fläche neben dem Hallenbad in Betracht.

16.07.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Lars Castellucci SPD

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert

Ronald Schmitt