WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 21. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Ein sehr erfolgreiches Musikschuljahr


V.L.: Jan Frey, 2. Vorsitzender, Manuela Held, Elternbeiratsvorsitzende, Peter Reichert, 1. Vorsitzender, Lenya Krammes, Pädagogische Leiterin, Dietrich Müller, Kuratorium, Achim Plagge, 1. Stellv. Vorsitzender, Christa Wernz, Kuratorium, Günther Wiedemer, Kuratorium und Tobias Soldner, Musikschulleiter. (Foto: privat)

(bro) (jf) Der erste Vorsitzende Bürgermeister Peter Reichert begrüßte am 17. Juli die Anwesenden zur Mitgliederversammlung der Musikschule Eberbach, insbesondere den neu gewählten ersten stellvertretenden Vorsitzenden, Achim Plagge, und den zweiten Vorsitzenden, Bürgermeister Jan Frey aus Schönbrunn.

Reichert bedankte sich bei der Musikschulleitung, Musikschulverwaltung und bei allen Lehrkräften für die sehr gute Arbeit im zurückliegenden Jahr.

Musikschulleiter Tobias Soldner blickte in seinen Ausführungen auf ein sehr erfolgreiches Musikschuljahr zurück. Insgesamt werden derzeit 750 Schülerinnen und Schüler in den verschiedenen Bereichen und Kooperationen unterrichtet. Neben den zahlreichen Klassenvorspielen und musikalischen Umrahmungen sind einige Veranstaltungen besonders hervorzuheben. Der Ensembletag, bei dem die ganze Bandbreite der Ensemblearbeit gezeigt wurde, war sehr gut besucht und begeisterte das zahlreiche Publikum. Insgesamt bietet die Musikschule derzeit 16 Ensembles für die Schülerinnen und Schüler an, diese sind über das Schulgeld finanziert. Eine Lehrerband, bestehend aus zehn Lehrkräften der Musikschule, hatte einen begeisternden Auftritt bei "JazzMe" - dies soll wiederholt werden. Ebenfalls bei "JazzMe" aufgetreten sind die Big-Band der Musikschule, eine Schüler-Combo und die Band des ehemaligen Musikschülers und jetzigen Profis am Bass, Benedikt Held. Der Tag der offenen Tür war gut besucht - insgesamt 40 Schnupperanmeldungen zum speziellen "Tag-der-offenen-Tür-Tarif" konnten entgegengenommen werden und auch der erstmals durchgeführte Instrumentenvorstellungstag im November wurde gut angenommen und soll künftig beibehalten werden. Das Symphonische Blasorchester Neckartal hatte vielbeachtete Auftritte, u.a. auch in der "Alten Mälzerei" in Mosbach. Gewohnt erfolgreich und mit sehr gutem Publikumszuspruch waren wieder die Veranstaltungen der Singschule Eberbach, einer Kooperation der Musikschule und der evangelischen Kirchengemeinde unter Leitung von KMD Plagge. Im kommenden Schuljahr, so Soldner, sollen verstärkt Lehrerkonzerte angeboten werden. Eine neue Einrichtung im Bereich Jazz wird eine monatliche Jam für Schülerinnen und Schüler der Musikschule im Club 55, jeweils unter fachlicher Leitung einer Lehrkraft. Im klassischen Bereich werden gerade erste Gespräche geführt für Kooperationen mit den Grundschulen in Eberbach. Nach Möglichkeit soll in Schönbrunn ein Blasorchester installiert werden, als logische Folge der sehr gut funktionierenden Bläserklasse an der Bildungswerkstatt. Im Frühjahr 2015 wird der regionale Fachtag der Musikschulen mit einer Weiterbildung für Lehrkräfte der Region und darüber hinaus mit dem Fach Akkordeon in Eberbach vertreten sein. Die Big-Band der Musikschule Eberbach ist eingeladen zu einem Workshop mit der SWR-Big-Band nach Schwetzingen. Und nicht zuletzt freute sich Tobias Soldner über die wieder sehr erfolgreiche Teilnahme von Schülerinnen und Schülern beim Wettbewerb "Jugend musiziert". Ein inzwischen weites Betätigungsfeld der Musikschule sind die Kooperationen mit anderen Institutionen. Diese sind in der Realschule im Bereich Bläserklasse und Chor, in Schönbrunn die Bläserklasse und Elementarkurse in den Kindergärten, in Eberbach der Musikgarten in Zusammenarbeit mit allen Kindergärten und die Zusammenarbeit im Bereich Singschule mit der evangelischen Kirche.

Lenya Krammes, pädagogische Leiterin der Musikschule, stellte die Struktur der Ensembleausbildung vor. Jeder Schüler der Musikschule hat von Anbeginn die Möglichkeit, in einem oder auch mehreren Ensembles dabei zu sein - zusätzlich zum Einzel- bzw. Gruppenunterricht. Besonderes Augenmerk legt Krammes hierbei auf das instrumentenübergreifende Zusammenspiel, das im Rahmen der Ausbildung früh möglichst beginnen sollte. Lenya Krammes bedankte sich an dieser Stelle bei allen Dozenten der Musikschule Eberbach, die in diesem pädagogisch und musikalisch sehr anspruchsvollen Bereich unterrichten.

Der von Schulleiter Soldner erläuterte positive Haushaltsabschluss 2013 wurde einstimmig angenommen, Verwaltungsmitarbeiterin Sylvia Münch verlas den Prüfbericht des Steuerbüros WSB, der keinerlei Beanstandungen enthielt.

Christa Wernz, Gemeinderätin in Eberbach, langjährige Vorsitzende des Kuratoriums und Mitglied der Musikschule von Anbeginn, gratulierte zu der durchweg erfreulichen Entwicklung der Musikschule in allen Bereichen. Aus der Kulturlandschaft Eberbachs und Schönbrunns nicht mehr wegzudenken, verwies Christa Wernz vor allem auf die inzwischen vielfältigen Möglichkeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in der musikalischen Betätigung in und rund um die Musikschule - und dies in einem harmonischen und professionellen Umfeld, das sicher auch zum erkennbaren Wohlgefühl aller Beteiligten beitrage. Sie bedankte sich für die geleistete Arbeit und beantragte Entlastung für den Vorstand. Diese wurde einstimmig erteilt.

Der Haushaltsansatz, so Schulleiter Soldner im weiteren Verlauf, sei gewohnt vorsichtig in den Einnahmen und vorausschauend in den Ausgaben aufgestellt. Er weist in der Planung ein kleines positives Ergebnis aus und berücksichtigt alle genannten Dinge, die sich die Musikschule für 2014 vorgenommen hat. Auch die Prognose für 2015 erscheint positiv auf Basis der derzeitigen Zahlen. Tobias Soldner berichtete, dass die Musikschule nun im zehnten Jahr mit dem gleichen Zuschuss der Gemeinden auskomme. Dies war das erklärte Ziel nach der Umstrukturierung und wurde - trotz steigender Kosten in vielen Bereichen - seither ohne Einschränkung umgesetzt. Dem Haushaltsplan 2014 wurde einstimmig zugestimmt, die Prognose 2015 ebenso ohne Rückfragen zur Kenntnis genommen.

Die langjährige Vorsitzende des Kuratoriums der Musikschule, Christa Wernz, hatte schon seit einiger Zeit darum gebeten, sie aus diesem Amt zu entlassen, sobald sich eine Nachfolgerin / ein Nachfolger finden würde. Der Schönbrunner Gemeinderat Sascha Babovic wurde in Abwesenheit und mit vorher erfolgter Zustimmung zum Nachfolger von Christa Wernz gewählt. Bürgermeister Peter Reichert bedankte sich auch im Namen seiner Vorstandskollegen für den langjährigen ehrenamtlichen und gerade in schwierigen Zeiten so wichtigen Einsatz für die Musikschule. Als Anerkennung überreichte er ihr einen Blumenstrauß und einen Gutschein für ein gemeinsames Essen mit ihrem Mann Manfred, ebenfalls Mitglied der Musikschule Eberbach seit der Gründung im Jahr 1979.

Unter dem Punkt verschiedenes informierte Soldner die Anwesenden noch über das auch frei werdende Amt des Elternbeiratsvorsitzenden. Manuela Held, die dieses Amt seit langem bekleidet, würde gerne den Platz frei machen für ein Elternteil, das noch Kinder an der Musikschule Eberbach hat. Die Schulleitung wird sich mit einem entsprechenden Anschreiben an alle Eltern der Musikschule wenden.

Mit einem durchweg positiven Gefühl für die Zukunft der Musikschule Eberbach bedankte sich Peter Reichert für die konstruktive Sitzung und schloss diese nach gut einer Stunde.

28.07.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Pächtersuche