WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 19. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Aktiv in und für Eberbach


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Eberbacher Initiativen, bei denen Interessierte "in und für Eberbach aktiv" werden können, wurden dieser Tage in den Räumen der Volkshochschule (VHS) vorgestellt. Insgesamt fünf Gruppen präsentierten ihre Arbeit und luden die Gäste zum Mitmachen ein.

Die Leiterin der Volkshochschule Eberbach-Neckargemünd, Barbara Coors, bot in der vergangenen Woche in den Räumen der VHS den Mitstreiterinnen und Mitstreitern der Gruppen Weltladen, Interkultureller Garten, Eberbacher Tauschbörse, Eberbacher Initiative für Patenvermittlung und dem Wohnprojekt für gemeinschaftliches Wohnen eine Plattform, um ihre Arbeit vorzustellen.
Ute Krey präsentierte den Weltladen, in dem seit vielen Jahren in der Hauptstraße 19 fair gehandelte Waren angeboten werden. Kurzweilig und informativ war auch ein kurzes Theaterstück von Rosemarie Brand und Andrea Lederer, bei dem der Unterschied zwischen fairem Handel im Weltladen und im Discounter erklärt wurde.
Ulrike Riedl berichtete über die Arbeit und das Zusammensein im Interkulturellen Garten, der in der Au direkt am Fahrradweg liegt und der von Frauen aus zwölf Ländern besucht wird.
Das "Einkaufssystem" bei der noch relativ neuen Eberbacher Tauschbörse wurde von Ruth Leifeld erklärt. Unter dem Motto "Jeder hat und kann etwas, was der andere nicht hat und kann" können sich hier Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten tatsächlich austauschen.
Dr. Stefan Leukel ist ein Ansprechpartner der "Eberbacher Initiative für Patenvermittlung". Unter dem Slogan "Hand in Hand" werden Patenschaften zwischen Familien und Senioren vermittelt, mit dem Ziel generationenübergreifende Kontakte knüpfen zu können.
Für ein gemeinschaftliches Wohnprojekt, bei dem verschiedene Generationen zusammen wohnen, sich gegenseitig unterstützen, jedoch nicht zusammen leben, machten Heidrun Lenz und Heide Bayer Werbung. Hier ist man auf der Suche nach einem geeigneten Wohnobjekt und Interessierten. Das nächste Treffen, bei dem über den aktuellen Stand informiert wird, ist bereits morgen, 7. Oktober, um 19 Uhr im Restaurant Hermes am Alten Markt in Eberbach.

Bei allen Initiativen wird ehrenamtlich gearbeitet. Gesucht werden Menschen, die sich bei den jeweiligen Institutionen einbringen möchten.

06.10.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Rechtsanwalt Kaschper

Autohaus Ebert

Pächtersuche