WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 27. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Filmspaß in der Stadthalle

(bro) (stve) Am Donnerstag, 6. November, präsentiert das Mobile Kino drei Kinohits in der Stadthalle in Eberbach.

15 Uhr: Lola auf der Erbse
Lola ist elf Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter Loretta (Christiane Paul) allein auf einem Hausboot. Als Lolas Mutter einen neuen Freund anschleppt, lässt Lola nichts unversucht, um die Beziehung der beiden zu sabotieren. Doch dann lernt sie Rebin kennen, der genauso wie sie ein Außenseiter in der Schule ist. So märchenhaft wie der Filmtitel es suggeriert, ist auch der Tonfall von Thomas Heinemanns Kinderfilm. Denn wenn Themen wie Scheidung, Armut und Illegalität angeschnitten werden, köcheln die Probleme stets auf niedriger Flamme und lösen sich schließlich in Wohlgefallen auf. Dafür wird der sympathische Film aber konsequent aus der Sicht seiner elfjährigen Protagonistin erzählt, die mit ihrer dickköpfigen, aber trotzdem liebevollen Art für sich einzunehmen weiß.

FSK: ab sechs Jahren, Lange: 90 Minuten.

17.30 Uhr: Doktorspiele
Der schüchterne Andi will bei der heißen Katja landen. Die hat aber nur Augen für Dreamboy Bobby, der mit viel Selbstbewusstsein alles anbaggert, was ihm über den Weg läuft. Außerdem, so erzählt man, soll er ganz gut bestückt sein. Im Gegensatz zu Andi, dem Sandkastenfreundin Lilli bei den ersten Doktorspielen einst einen kleinen Schniedel attestierte. Für Andy ein Trauma, unter dem er heute noch leidet. Und ausgerechnet diese Lilli taucht nach zehn Jahren wieder auf - immer noch rotzfrech, aber bildhübsch. Chaos pur, denn Katja hat sturmfreie Bude und will sie - um Bobby eins auszuwischen -ausgerechnet mit Andi teilen. Regisseur Marco Petry schickt eine tolle Newcomer-Gang (u. a. Jannis Niewöhner, "Saphirblau", Max von der Groeben, "Fack ju Göhte") in sein Gag-Feuerwerk. Cooler Pop, hippe Kamera und junger, schneller Schnitt sind die Sahnehäubchen auf diesem "deutschen Apfelkuchen", der mit hohem Fun-Faktor überzeugt.

FSK: ab zwölf Jahren, Länge: 96 Minuten.

20 Uhr: Madame Mallory und der Duft von Curry
Der junge Hassan Kadam hat ein außergewöhnliches Talent fürs Kochen. Als er gezwungen wird, sein Heimatland Indien zu verlassen und nach Europa zu ziehen, landet er und die Familie schließlich in dem kleinen Ort Saint-Antonin-Noble-Val in Südfrankreich. Dort möchte der Papa ein indisches Restaurant eröffnen - mit Hassan als Chefkoch. Im Maison Mumbai soll den Einheimischen die Welt der exotischen Gewürze und der raffinierten Reisgerichte nähergebracht werden. Doch als Madame Mallory (Helen Mirren), die Besitzerin des nahegelegenen Sternerestaurant Le Saule Pleureur, davon Wind bekommt, beginnt ein erbitterter Konkurrenzkampf zwischen den beiden Lokalen.

FSK: ab sechs Jahren, 125 Minuten.

28.10.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Norge Reinigung

THW

Moden Müller