WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 27. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Beeindruckt von der Qualität der Schule


V.l.: Horst Kowarsch, Elisabeth Bühler-Kowarsch, Bernhild Hofherr, Mathias Wagner, MdL, und Dr. Michael Reuter. (Foto: privat)

(bro) (ebk) Auf Initiative der Fraktionssprecherin der Stadtverordnetenfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Beerfelden, Elisabeth Bühler-Kowarsch, informierte sich der Fraktionsvorsitzende und bildungspolitische Sprecher der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen, Mathias Wagner, über die Arbeit der Oberzent-Schule in Beerfelden.

Die Schulleiterin Bernhild Hofherr empfing die Gäste und zeigte ihnen bei einem Rundgang die Schule. Als Vertreter des Odenwaldkreises nahm der Kreisbeigeordnete Dr. Michael Reuter teil. Im Jahrgang zehn konnte Mathias Wagner einer Unterrichtsstunde im Wahlpflichtfach „Politik und Wirtschaft“ beiwohnen. Hierbei spielte das Thema Nutzung der erneuerbaren Energien eine große Rolle. "Bis heute gibt es keine Endlagerung für den strahlenden Atommüll, und Kohlekraftwerke sind Klimakiller", so Mathias Wagner.

Am abschließenden Gespräch nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Schulleitung, des Kollegiums, der Schüler, des Fördervereins, der Elternvertretung und des Personalrates teil. Laut Bernhild Hofherr besteht die integrierte Gesamtschule in Beerfelden seit über 40 Jahren und wird von 570 Schülerinnen und Schüler besucht, über 400 davon sind Fahrschüler. Der demografische Wandel stelle sicher eine Herausforderung für die Schule dar, auf die man mit neuen Ideen reagieren müsse. Als Schule mit Ganztagsangebot werde auch Mittagessen in der Mensa angeboten, das täglich zwischen 20 und 80 Schülerinnen und Schüler nutzen. Ein Schwerpunkt der Gesamtschule sei, so Hofherr, das „soziale Training“.

Die Probleme „Kettenverträge“ bei Vertretungslehrkräften, Qualitätssicherung bei rückläufigen Schülerzahlen, Erhalt der Schulart, Rolle der Fördervereine und der Sozialindex wurden ausführlich diskutiert.

Mathias Wagner führte aus, dass er als "GRÜNER" ein Anhänger des gemeinsamen Lernens und damit auch der integrierten Gesamtschule sei. Diese Schulen zeichneten sich besonders durch individuelle Förderung und das möglichst lange Offenhalten aller Bildungsabschlüsse aus. Er sicherte zu, nach Problemlösung für die Lehrkräfte der Schule zu suchen, die bereits mehrmals in Folge nur befristeten Arbeitsverträge erhalten haben. Ziel sei, dass die Lehrkräfte und die davon ebenfalls betroffenen Schülerinnen und Schüler eine längerfristige Perspektive bekommen. Mathias Wagner betonte, dass trotz zurückgehender Schülerzahlen in Hessen die Lehrerstellen nicht verringert werden, sondern stattdessen die Qualität der Schulen weiter verbessert werde.

Abschließend erklärte er, dass er Maßnahmen unterstützen werde, um den Schulstandort in Beerfelden zu sichern.

07.11.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

AK Asyl

Moden Müller