WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 22. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Einblicke in die faszinierende Welt des Kosmos


(Foto: privat)

(bro) (su) Der Erwachsenenbildungskreis der katholischen Pfarrgruppe Neckartal hatte am 19. November zu dem Vortrag „Dunkle Energie - geheimnisvolle Supermacht des Universums“ in das Bonifatiushaus in Hirschhorn eingeladen.

Ursula Suermann vom Erwachsenenbildungskreis begrüßte den Bürgermeister Hermann Roth aus Heddesbach mit Frau sowie seine Stellvertreterin Annemarie Backfisch und die zahlreichen Gäste aus Heddesbach, Hirschhorn, Neckarsteinach, Eberbach, Brombach, Schönau, Rothenberg und dem weiteren Umland.

Man hatte in der Einladung nicht zu viel versprochen: Spannend und sehr lebendig war der Vortrag von Dr. Eduard Thommes, dem Wissenschaftlichen Geschäftsführer des Instituts für Theoretische Physik der Universität Heidelberg.

Seit dem Urknall expandiert das Universum, und die gegenseitige Anziehung der Materie sollte die Ausdehnung langsam abbremsen. Umso überraschender sind zahlreiche Beobachtungshinweise der letzten Jahre: Astronomen finden immer mehr Hinweise dafür, dass etwa 70 Prozent des Universums aus einer geheimnisvollen "Dunklen Energie" besteht, die abstoßend wirkt und so den Kosmos immer schneller auseinander treibt. Erste Hinweise ergaben sich vor etwa 15 Jahren durch die Beobachtung von sogenannten Supernovae Ia, die man bis zu Entfernungen von zehn Milliarden Lichtjahren beobachten kann und die somit ermöglichen, die Expansionsgeschichte des Kosmos quasi auszumessen. Aber auch die Reststrahlung des Urknalls, die sogenannte Kosmische Hintergrundstrahlung, bestätigt diese beschleunigte Ausdehnung des Universums und die Vermutung, dass diese durch eine neue, abstoßende und dunkle Energieform verursacht wird. Der kosmische Mikrowellenhintergrund erlaubt uns einen „Blick“ auf den Zustand des Universums etwa 400.000 Jahre nach dem Urknall, also so wie das Universum vor mehr als 13 Milliarden Jahren ausgesehen hat.

Dunkle Materie, Gravitationslinsen sowie die Entstehung der leichten Elemente im frühen heißen Universum waren weitere spannende Themen des Vortrags. Äußerst interessante Fragen stehen heute im Zentrum kosmologischer Beobachtungen: Woraus besteht das Universum? Wie sah das Universum am Anfang aus? Welche Physik steckt hinter der "Dunklen Energie" und der "Dunklen Materie"? Alles Fragen, die die Zuhörer sehr interessierten.

Um die Ausdehnung des Universums zu demonstrieren - so war das Universum vor etwa acht Milliarden Jahren nur etwa halb so groß wie heute - hatte Dr. Eduard Thommes einen Luftballon mitgebracht, auf dem aufgeklebte bunte Punkte die Galaxien darstellen sollten und den er aufpumpte, so dass man nun sehen konnte, wie die Abstände zwischen den Galaxien ständig zunehmen.

Die mitgebrachten Aufnahmen von fernen Galaxien zeigten die faszinierende Vielfalt und Schönheit des Universums selbst auf den größten denkbaren Skalen und brachten die Zuhörer zum Staunen.

Nach dem Vortrag gab es viele Fragen des Publikums und eine intensive und interessante Diskussion. Es kam auch die Frage nach dem Verhältnis von Naturwissenschaft und Glaube auf. Für Dr. Eduard Thommes gehören seine kosmologischen Forschungen und sein christlicher Glaube an Gott untrennbar zusammen. Er sieht in den vielfältigen und faszinierenden Erkenntnissen der modernen Kosmologie und Physik die Möglichkeit, die von Gott geschaffene Schöpfung immer tiefer zu verstehen und zu bestaunen, was die Zuschauer mit einem spontanen Applaus beantworteten.

Nach dem Dank an den Referenten und die Teilnehmer kündigte der Erwachsenenbildungskreis an, dass man daran denkt, im kommenden Jahr einen Besuch zur Landessternwarte Heidelberg zu organisieren, um dieses Thema zu intensivieren.

28.11.14

[zurück zur Übersicht]

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche