WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 27. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Über 500 Spender in Eberbach halfen in diesem Jahr Leben retten


Die anwesenden Geehrten mit dem DRK-Vorsitzenden Sigmar Schilhab (2.v.l.) und Bürgermeister Peter Reichert (2.v.r.). (Foto: Hubert Richter)

(hr) Im Eberbacher Rathaus wurden heute gegen Abend wieder Männer und Frauen geehrt, die durch besonders häufiges Blutspenden viel zur Lebensrettung von Mitmenschen beigetragen haben.​

Blutkonserven und Produkte daraus sind aus dem medizinischen Betrieb nicht wegzudenken. 15.000 Blutspenden werden täglich in Deutschland gebraucht. Damit der Nachschub gesichert ist, werden auch in Eberbach vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) dreimal jährlich in der Halle der Dr.-Weiß-Schule Blutspendetermine durchgeführt. Eifrige langjährige Blutspender leisten einen besonders wertvollen Beitrag zur medizinischen Notfall- und Grundversorgung. Einige von ihnen waren heute ins Rathaus eingeladen, um aus den Händen von Bürgermeister Peter Reichert und Sigmar Schilhab vom DRK Ehrenurkunden und Präsente entgegenzunehmen.

Genau die Hälfte der 22 eingeladenen Blutspenderinnen und -spender kamen zu der Ehrungsfeier. Ausgezeichnet wurden für zehnmaliges Spenden Bettina Bracht und Zeynel Ücleroglu. 25 Mal spendeten Björn Fellhauer, Uwe Fellhauer und Holger Weiß. Für 50-maliges Blutspenden wurden Jutta Scheuermann-Klotz, Marc Schneider und Doris Strümpfler geehrt. Sogar 75 Mal gaben Wolfgang Hilbert, Wolfgang Holm und Dorothea Wieczorek ihren “Lebenssaft”.

Peter Reichert dankte dem DRK-Ortsverein für die Organisation der Blutspendetermine samt hervorragender Verpflegung für die Spender, und lobte auch die vielfältigen weiteren Aktivitäten der DRK-Helferinnen und -Helfer in Eberbach. Ortsvereinsvorsitzender Sigmar Schilhab sieht die Blutspenderehrung als Dankeschön für den außergewöhnlichen Einsatz der Spender im Geist der Mitmenschlichkeit. Wie er berichtete, habe man bei den drei Spendeterminen in diesem Jahr insgesamt über 500 Blutspender verzeichnen können, davon 54 Erstspender.

25.11.16

[zurück zur Übersicht]

© 2016 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Moden Müller