WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 18. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Land Hessen unterstützt die Oberzent-Fusion finanziell


V.l. Landrat Frank Matiaske, Hans Heinz Keursten, Egon Scheuermann, Minister Peter Beuth, Gottfried Görig und Thomas Ihrig. (Foto: Claudia Richter)

(cr) Der hessische Innenminister Peter Beuth besuchte heute Sensbachtal und übergab einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 150.000 Euro an Bürgermeister Egon Scheuermann. Das Geld ist für die beschlossene Gemeindefusion von Beerfelden, Hesseneck, Rothenberg und Sensbachtal gedacht.

Am Vormittag konnte Sensbachtals Bürgermeister Egon Scheuermann im Namen seiner anwesenden Bürgermeisterkollegen Gottfried Görig (Beerfelden), Thomas Ihrig (Hesseneck) und Hans Heinz Keursten (Rothenberg) im Beisein von Landrat Frank Matiaske, MdL Rüdiger Holschuh sowie Mandatsträgern der Stadt Beerfelden und der Gemeinden Hesseneck, Rothenberg und Sensbachtal den Minister im Gemeindezentrum in Unter-Sensbach begrüßen.

Im März 2016 haben sich die Bürgerinnen und Bürger mehrheitlich für eine Fusion der Oberzentkommunen entschieden, die am 1. Januar 2018 umgesetzt werden soll. Nach dem Zusammenschluss gehöre “Oberzent” mit Frankfurt und Wiesbaden flächenmäßig zu den drei größten Kommunen in Hessen, so Beuth. Er stellte fest, dass in Hessen nach 40 Jahren wieder ein Zusammenschluss von Kommunen stattfinden werde und sehe die Fusion mit etwa 10.200 Einwohnern als Beispielprojekt.

Bis die vier Gemeinden aber tatsächlich als eine Stadt in Erscheinung treten können, werden noch unzählige Stunden in interne und öffentliche Sitzungen investiert werden müssen. Man will die Bürgerschaft auch weiterhin mit ins Boot nehmen, denn in naher Zukunft müssen nicht nur ein gemeinsamer Name, ein Wappen und ein Logo für die Stadt gefunden werden. Es müssen auch Kommunal- und Bürgermeisterwahlen stattfinden, wahrscheinlich im April 2018. Görig, Keursten und Scheuermann lehnen eine weitere Kandidatur aus Altersgründen ab.

Gespräche, dass die neue Stadt "Oberzent" heißen könnte, laufen bereits. Auch die eventuell neue Postleitzahl "64760" ist reserviert. Bereits im Januar soll die Bevölkerung weitere Informationen über den aktuellen Stand der Fusion und die weitere Vorgehensweise erhalten.

19.12.16

[zurück zur Übersicht]

© 2016 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Pächtersuche