WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 23. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Gegen den FC Bammental waren die Eberbacher machtlos

(cr) (bl) Mit dem letzten Aufgebot reiste die VfB-Reserve zum Tabellenführer der Kreisklasse C Ost nach Bammental. Gerade noch elf gesunde Akteure standen Spielertrainer Patrick Grimm zur Verfügung, weshalb sogar Stammtorhüter Jonas Emmerich als Feldspieler umfunktioniert wurde, so dass wenigstens ein Ersatzspieler zur Verfügung stand.

In der ersten halben Stunde sahen die zahlreichen Zuschauer zunächst eine ausgeglichene Partie ohne größere Torchancen auf beiden Seiten. In der 28. Minute erzielte dann Philipp Wacknitz nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus das 1:0 für die Gastgeber des FC Bammental (2. Mannschaft). Der VfB verlor in der Folge komplett die Ordnung und kassierte innerhalb von vier Minuten drei weitere Treffer durch Wacknitz (30.), Marco Tomasulo (31.) und Cedric Waxmann (32. Minute), womit die Partie quasi entschieden war. Die Gäste fingen sich dann zwar wieder und hatten durch Patrick Lähn ihre erste große Chance, doch sein Schuss landete am Pfosten.

Im zweiten Spielabschnitt war zu Beginn der VfB spielbestimmend. Zuerst scheiterte Grimm und kurz darauf Sebastian Blum an Torhüter Witke. Wie man es besser macht, zeigte dann erneut Wacknitz als er im Gegenzug das 5:0 (54. Minute) erzielte. Lähn verkürzte in der 59. Minute nach einem Grimm-Pass zwar auf 1:5, bevor der VfB erneut auseinanderfiel und sich innerhalb von fünf Minuten die Gegentore sechs, sieben und acht durch Wacknitz (65.) und den eingewechselten Alieu Cessay (67. und 70. Minute) einfing. Den Schlusspunkt in einer absolut fairen Partie erzielte schließlich Sebastian Blum in der 74. Minute mit dem zweiten Eberbacher Treffer zum 8:2. Lähn hatte kurz vor Schluss noch zwei Großchancen, doch ein weiterer Treffer war ihm an diesem Tag nicht vergönnt.

Der FC Bammental kann nach diesem Sieg, bei noch zwei ausstehenden Begegnungen, schon mal den Meistersekt kalt stellen. Schützenhilfe kann ihm dabei der VfB leisten, wenn er am Sonntag gegen den Tabellenzweiten aus Ziegelhausen in der heimischen Au punktet.

19.05.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

THW

Moden Müller