WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 18. August 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Mannschaft gewinnt drei Landesmeistertitel und sieben weitere Medaillen


(Foto: privat)

(bro) (tg) Die Landesmeisterschaften im Rudern fanden kürzlich auf dem gestauten Rhein bei Breisach statt. 31 Rudervereine aus ganz Baden-Württemberg hatten ihre besten Aktiven zu diesen Titelkämpfen über 1.000 Meter gemeldet. Die 15-köpfige Rennmannschaft der RG Eberbach erreichte ein hervorragendes Ergebnis: Zehn Medaillen und weitere gute Finalplatzierungen standen am Ende der Meisterschaften zu Buche. Dafür gingen die jungen Ruderinnen und Ruderer in 16 Rennen an den Start und erreichten 13 Mal das Finale.

Die beiden Erfolgreichsten waren Hanaa Outojane und Amelia Böhle. Sie starteten gleich in vier Rennen und gewannen in jedem eine Medaille. Dabei räumten sie den gesamten Medaillensatz in Gold, Silber und Bronze ab. In ihrer angestammten Bootsklasse, dem Leichtgewichts-Juniorinnen-Doppelzweier (15/16 Jahre), gewannen sie mit einem Start-Ziel-Sieg vor den Booten aus Friedrichshafen, Waldshut und Stuttgart die Goldmedaille. Damit verteidigten sie den Landesmeister-Titel aus dem letzten Jahr. Auch im Leichtgewichts-Doppelzweier bei den 17/18-Jährigen gab es für die älteren Konkurrentinnen aus Marbach, Nürtingen und Waldshut kein Vorbeikommen am Eberbacher Duo. So sicherten sich die beiden „jungen Wilden“ die zweite Goldmedaille und Titel Nummer zwei. Auch im Juniorinnen-Doppelzweier ohne Gewichtslimit qualifizierten sie sich über den Vorlauf für das Finale und belegten dort nach einem beherzten Endspurt den dritten Platz hinter den Mannschaften aus Radolfzell und Ulm. Die Silbermedaille gewannen sie in einem packenden Rennen im Juniorinnen-Doppelvierer (17/18 Jahre) gemeinsam mit Federica Thomson und Lisa Vollmer. Das Quartett erreichte das Ziel nur eine halbe Sekunde hinter dem Boot aus Ulm das Ziel und verpasste die Goldmedaille denkbar knapp.

Lisa Vollmer und Federica Thomson starteten auch im Juniorinnen-Doppelzweier (17/18 Jahre). Sie mussten sich ebenfalls durch einen Vorlauf für das Finale qualifizieren. Das gelang ihnen, und im Finale belegten sie hinter den Booten aus Ulm und Rheinfelden den dritten Rang. Damit gewann dieser Zweier die Bronzemedaille.

Den dritten Landesmeister-Titel gewann Nina Roehling im Mädchen-Einer (14 Jahre). Nina Roehling ist eigentlich ein Leichtgewicht, suchte aber die Herausforderung im „schweren“ Einer, also ohne Gewichtsbeschränkung. Im Vorlauf hielt sie sich schadlos und erreichte das Finale. Dort ruderte sie ein bärenstarkes Rennen und ließ alle anderen Ruderinnen aus Nürtingen, Ulm, Mannheim, Marbach und Heidelberg hinter sich. Dafür wurde ihr die Goldmedaille überreicht.

In der gleichen Altersklasse startete Nils Weber im Leichtgewichts-Jungen-Einer. Seinen Vorlauf gewann er souverän und zog dadurch ins Finale ein. In diesem Rennen startete er schnell. Nach 1.000 Metern war nur der Konkurrent aus Stuttgart schneller. Nils Weber gewann vor den Ruderern aus Stuttgart, Waldshut, Mannheim und Konstanz souverän die Silbermedaille.

Miron Walter und Latif Hamzaoui gingen im Jungen-Doppelzweier an den Start. Nach dem Vorlauf deutete sich ein harter Finallauf an. So kam es auch, dass vom Start weg der Zweier aus Stuttgart das Tempo vorgab und die beiden Eberbacher die ersten Verfolger waren. Am Ende gewannen sie als Zweitplatzierte die Silbermedaille vor den Booten aus Nürtingen, Ulm, Radolfzell und Bad Waldsee. Beide starteten auch im Jungen-Einer und erreichten das Finale der schnellsten Boote. Dort belegte Miron Walter Platz drei und erhielt die Bronzemedaille. Latif Hamzaoui wurde Sechster.

Moritz Braun qualifizierte sich im Junioren-Einer (17/18 Jahre) über den Vorlauf für das Finale. Hier ruderte er ein taktisch starkes Rennen und musste sich am Ende nur dem Ruderer aus Überlingen beugen. Er belohnte sich dafür im Ziel mit dem zweiten Platz und dem Titel des Vize-Landesmeisters. Zusammen mit Leon Rupp startete Moritz Braun auch im Junioren-Doppelzweier. In ihrem Vorlauf ruderten die beiden die viertschnellste Zeit aller gestarteten Boote. Da jedoch nur die schnellsten drei jedes Vorlaufes ins Finale einziehen, waren die zwei Eberbacher hier nicht mit dabei.

Leon Rupp, Friedrich Neumeister, Nils Bergler und Andre Bracht erreichten im Junioren-Doppelvierer (15/16 Jahre) das Finale. Hier hielten sie sich lange im Rennen um Platz drei und verloren erst im Endspurt die entscheidenden sechs Zehntel gegen das Boot aus Heidelberg. Denkbar knapp wurde es für die Vier der vierte Platz. Nils Bergler und Friedrich Neumeister kamen nach einem beherzten Vorlauf in das Finale im Junioren-Doppelzweier (15/16 Jahre). Im Endlauf hielten die beiden Eberbacher gegen die Boote aus Heilbronn, Breisach, Radolfzell und Marbach gut mit. Am Ende des Rennens belegten sie Platz sechs.

Außerdem gingen in Breisach die jüngsten RGEler bei der Sommertalentiade an den Start. Bei diesem Nachwuchs-Duathlon geht es darum, die Bootsbeherrschung im Renn-Einer in einem Slalom-Parcours zu beweisen. Zusätzlich muss eine drei Kilometer lange Laufstrecke absolviert werden. Die Sieger werden nach Addition der Zeiten aus beiden Teilwettbewerben ermittelt. Sandra Berner, Nils Stößel, Giacomo Martin, Maximilian Behm, Melina Lindenmuth, Jule Hopp, Luca Endt und Jan Weber zeigten, dass sie sich sehr gut vorbereitet haben. Sie gewannen sowohl Gold- als auch Silbermedaillen.

Am Sonntagabend wurde die ganze Rennmannschaft vom Vorstand und Mitgliedern der RGE sowie ihren Eltern auf der Terrasse des Bootshauses gebührend empfangen und geehrt.

25.07.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Norge Reinigung

AK Asyl

Autohaus Ebert