WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 17. Oktober 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Ungefährdeter Auswärtssieg für den SVE

(bro) (ag) Einen verdienten und ungefährdeten Auswärtssieg konnte gestern der SV Eberbach beim Tabellenletzten SpG Schatthausen/Baiertal 2 erzielen. Der SVE erwischte einen perfekten Start in die Partie, die kurzfristig von Schatthausen auf den Kunstrasen nach Baiertal verlegt wurde.

Steffen Joho (1. Minute) konnte den von Annuiat Brunner eingeleiteten ersten SVE-Angriff über die Außenposition in überlegter Manier zum 0:1 abschließen. Die Eberbacher spielten konzentriert weiter und setzten die Gastgeber weiter unter Druck. Folgerichtig wurde dann der einschussbereite SVE-Sturmführer Steffen Manser in der 10. Minute im Strafraum von den Beinen geholt, und der sehr umsichtig leitende Schiedsrichter Herbert Neidinger aus Ketsch zeigte auf den Punkt. David Galm verwandelte unhaltbar zum 0:2. Das 0:3 fiel dann nach einem schönen Konterangriff, als Steffen Manser mit einem überlegten Pass den auf der Außenbahn lauernden Steffen Joho (15. Min.) bediente und dieser dann frei vor dem Keeper ins kurze Eck einschob. Kurze Zeit später sah man den Ball eigentlich bereits im Tor, aber der insgesamt sehr gut spielende Sebastian Wurm konnte leider aus kurzer Entfernung den Ball nur noch an den Torpfosten lenken. Der SVE fand sich auf dem Kunstrasen bestens zurecht, zeigte ein gefälliges Passspiel und ließ den Ball und die Gegner laufen. Mit vier Direktpässen war erneut Steffen Joho auf der Außenbahn freigespielt und nach seinem überlegten Rückpass konnte der völlig freistehende Silas Kunzmann (26. Min.) zum letztlich schon entscheidenden 0:4 vollenden. Das Spiel war nunmehr gelaufen, und die SVE-Spieler schalteten einen Gang zurück, hätten aber konsequenter Chancenverwertung bis zur Halbzeit das Ergebnis noch um mindestens zwei weitere Treffer erhöhen können.

Im zweiten Durchgang fielen dann trotz weiterer bester Chancen kein Treffer mehr, was natürlich von den SVE-Anhängern bedauert wurde. Der SVE kontrollierte das Spiel, und Torhüter Robin Heiß hatte nur wenig Gelegenheit, sein Können zu zeigen, so dass der Halbzeitstand auch schon das Endergebnis darstellte.

Spielertrainer Sebastian Galm zeigt sich dennoch zufrieden mit dem Ergebnis und hob in seiner Kurzanalyse vor allem zwei wichtige Punkte hervor: "Hinten ohne Gegentor gut verteidigt und im Spielaufbau ein gutes Kombinationsspiel gezeigt." Bei den SVE-Anhängern macht sich die Hoffnung breit, dass man auch für die nächsten Spiele gut gerüstet scheint.

02.10.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Straßenbau Ragucci

Rechtsanwalt Kaschper

Autohaus Ebert