WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 27. Mai 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Schönbrunn setzt auf innovative Konzepte bei ÖPNV und Schulunterricht


(Foto: Schönbrunner Amtsblatt)

(bro) (abl) Der neu gewählte FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Brandenburg hat Bürgermeister Jan Frey kürzlich im Schönbrunner Rathaus zu einem gemeinsamen Gespräch besucht. Seit Oktober vertritt er den Wahlkreis Rhein-Neckar in Berlin. Als Sprecher für Studium, berufliche Bildung und lebenslanges Lernen der FDP-Bundestagsfraktion setzt sich der 32-jährige Unternehmensberater für bessere Aufstiegschancen und zeitgemäße Lernbedingungen ein.

Neben dem persönlichen Kennenlernen standen aktuelle Herausforderungen vor Ort im Vordergrund des Gesprächs. „Wo drückt der Schuh in Schönbrunn?“, erkundigte sich Brandenburg. Aktuell sei der der Personalmangel bei der Betreuung der unter 3-Jährigen in den Kitas problematisch, berichtete ihm Frey. Eine Erlaubnis für Tagesmütter, in den Einrichtungen zu arbeiten, könnte die Gemeinden hierbei entlasten. Eine ausreichende Betreuung der Kinder liegt dem Bürgermeister am Herzen. Die Gemeinde Schönbrunn bietet bereits seit 2008 eine Ganztagsbetreuung in den Kitas von 7 bis 17 Uhr an.

Bei der Grundschule und im öffentlichen Nahverkehr nimmt die Gemeinde ebenfalls eine Vorreiterrolle in der Region ein. Da die ÖPNV-Anbindungen nicht ausreichend sind, gibt es seit dem 1.8.2017 ein „Bürgermobil“ in Schönbrunn. Hier können sich vor allem Senioren und Einwohner ohne Auto in einem Umkreis von 20 Kilometern zu Terminen fahren und abholen lassen. Das Bürgermobil steht täglich von 8 bis 17 Uhr zur Verfügung und wird ehrenamtlich betrieben. Finanziert wurde das Fahrzeug durch eine Spende der Volksbank und einen Zuschuss der Gemeinde.

In der Grundschule gibt es Tablets und elektronische Tafeln, die durch die Hopp-Stiftung und die Gemeinde finanziert wurden. Auch das Lehrkonzept der Schule ist außergewöhnlich: Es gibt offene Klassenräume, keine Klingel und Lerninseln, an denen die Schüler sich selbst mit dem Lernstoff befassen können. Nach anfänglicher Skepsis der Eltern habe sich das Konzept durchgesetzt, erklärte Frey dem Abgeordneten Brandenburg. „Etwas mehr Verlässlichkeit im Bildungssystem und mehr finanzielle Unterstützung wären hilfreich“, richtete Frey seinen Wunsch an den Abgeordneten. „Vor allem bei der Finanzierung und Weiterbildung der Lehrkräfte brauchen wir mehr Engagement von Bund und Ländern. Hilfreich wäre mehr Entscheidungsfreiheit der Schulen und Schulträger vor Ort. Dazu müssen wir die starren föderalen Strukturen aufbrechen und das Kooperationsverbot endlich lockern“, stimmte ihm Brandenburg zu.

Zum Abschluss wünschte Bürgermeister Frey dem FDP-Politiker einen guten Start in Berlin. Brandenburg bedankte sich für den Austausch und versprach, auch weiterhin das direkte Gespräch zu suchen und sich für Schönbrunn einzusetzen.

03.05.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL