WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 15. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Siegreich in Köln


Amelia Böhle nach der Zieldurchfahrt in Köln. (Foto: privat)

(bro) (tg) Die Kölner Junioren-Regatta war dieses Jahr nicht nur die zweite von drei Regatten auf dem Weg zu Deutschen Junioren-Meisterschaft. Sie war die streckenmäßige Generalprobe für die „Deutschen“, die Ende Juni auf dem gleichen Gewässer in Köln-Fühlingen stattfinden. Die RGE-Rennruderer brachten vom Wochenende drei Siege und weitere gute Platzierungen mit nach Hause.

Amelia Böhle war gleich zwei Mal erfolgreich. Im Leichtgewichts-Juniorinnen-Doppelzweier (17/18 Jahre) mit einer Ruderin aus Ludwigshafen setzte sie sich samstags gegen starke Konkurrenz durch und gewann das Rennen mit knappem Vorsprung. Unter anderem war sie dabei schneller als das Sieger-Duo der Regatta aus München. Sonntags drehte Amelia Böhle dann auch im Einer richtig auf und gewann ihr Rennen mit mehreren Sekunden Vorsprung.

Nils Bergler startete in der gleichen Altersklasse wieder im Junior-Einer. Der dritte Platz am Samstag war dieses Mal sein Einstieg in die Regatta. Sonntags lief es dann erst richtig gut, und Nils Bergler gewann mit einem starken Endspurt sein Rennen.

Leon Rupp konnte mit seinem Partner aus Marbach und weiteren Ruderern aus Worms im Junior-Vierer einen guten dritten Platz errudern. Im Zweier belegte er die Plätze sechs und drei.

Auch Leichtgewicht Nina Röhling zeigte im Juniorinnen-Einer (15/16 Jahre) eine ansteigende Leistungskurve. Nach Platz vier am Samstag legte sie sonntags eine Schippe drauf und gewann ihren Lauf souverän.

Miron Walter und Latif Hamzaoui starteten bei den 15/16-Jährigen sowohl im Zweier als auch im Achter mit dem Team Bawü. Im Zweier zeigten sich die Fortschritte aus dem Training. So belegten sie samstags Platz zwei und sonntags im ersten Zeitlauf Platz fünf. Mit dem Achter aus Baden-Württemberg verfehlten die beiden Eberbacher sonntags nur hauchdünn den ersten Platz und kamen auf Platz zwei ins Ziel.

Die kommenden zwei Wochen werden zu intensivem Training genutzt, bevor es einige Rennruderer nach Hamburg zum letzten Formtest vor den Deutschen Junioren-Meisterschaften zieht.

22.05.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote