WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 16. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Renn-Wochenende fällt für Lukas Tulovic gemischt aus


(Foto: privat)

(bro) (pm/pb) Die Rennen sechs und sieben zur Moto2-Europameisterschaft 2018 führten Lukas Tulovic vom 27. bis 29. Juli erneut ins Motorland Aragón. Die Bilanz des Wochenendes fällt „gemischt“ aus. Sommerpause heißt es jetzt, und Tulovic freut sich auf ein paar Tage Urlaub und eine motorradfreie Entspannung.

Auch die spanische Provinz Aragonien war am Wochenende von der in ganz Europa herrschenden Hitzewelle betroffen. So galt es für Tulovic und sein Team "WIMU CNS", Mensch und Material so gut wie möglich auf die enormen Beanspruchungen bei Temperaturen um die 40 Grad Celsius vorzubereiten. Insbesondere die Fahrwerksabstimmung war von großer Bedeutung, da die Reifen bei Asphalttemperaturen nahe der 60 Grad schnell an ihre Leistungs- und damit auch Haftungsgrenzen stoßen.

Tulovic zeigte sich am Freitag mäßig zufrieden mit den Ergebnissen der freien Trainings. Im ersten Training konnte er einen großen Fortschritt zu den Testfahrten am Donnerstag machen. Das zweite Training war dann schwieriger, es verlief nicht so, wie er es sich gewünscht hätte.

Bereits im ersten Qualifying am Samstag konnte er sich auf den vierten Rang im starken Feld der "FIM CEV Repsol Moto2 EM" platzieren. Der Zeitabstand zu den in Führung liegenden ehemaligen WM-Piloten gefiel ihm aber gar nicht. Im zweiten Qualifying gelang ihm dann noch eine Zeitenverbesserung unter den schwierigen Bedingungen in der Nachmittagshitze.

Mit Platz vier im Warm-Up startete Tulovic optimistisch in den Rennsonntag. Im ersten Rennen hatte er nicht so einen guten Start und ist als Fünfter in die erste Kurve eingebogen. Er verlor am Anfang ziemlich viel Zeit, und es war schwierig, die Lücke noch zu schließen. Tulovic konnte aber den Viertplatzierten im Laufe des Rennens noch ein- und überholen und brachte diesen Platz auch ins Ziel.

Für das zweite Rennen des Tages werteten er und sein Team "WIMU CMS" die Daten des ersten Rennens aus. Sie schauten, wo sie noch Zeit gewinnen könnten. Kleine Anpassungen und Änderungen wurden gemacht, da vor allem der Kurvenausgang in der Beschleunigungsphase als Optimierungspotenzial ausgemacht wurde.

Rennen zwei musste aufgrund eines Sturzes abgebrochen und erneut gestartet werden, was Tulovic entgegenkam, denn er kam vom Start nicht gut weg. Den Neustart nutzte er dann und ist als Dritter in die erste Kurve eingebogen. Am Ende der ersten Runde stürzte er durch einen kleinen Fehler und musste das Rennen beenden.

So endete der Rennsonntag für Tulovic mit einem vierten Platz und einem Ausfall. Jetzt ist Sommerpause angesagt. Das nächste Rennen in der Moto2 Europameisterschaft findet erst am 30. September auf dem Circuito de Jerez statt. Mit einem Dank und Grüße an seine Fans verabschiedete sich der Eberbacher in seinen wohlverdienten Urlaub.

31.07.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote