WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 19. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Fotos/Videos bestellen

Erste Kumys-Praline präsentiert


Bei Susanne Bäcker-Valerius dürfen die Gäste des Hoffests die von ihr entwickelte Bonkurt-Praline verkosten. (Foto: Hofherr)

(hof) Viele Gäste aus ganz Deutschland besuchten Leuchtturm-Unternehmen - Susanne Bäcker-Valerius präsentiert erste Stutenmilch-Praline

Seit vielen Jahren feiert Familie Zollmann vom Kurgestüt Hoher Odenwald in Waldbrunn-Mülben am letzten Sonntag der Sommerferien mit vielen Gästen aus der Region und weit darüber hinaus das traditionelle Hoffest. Wenn man die vielen Kraftfahrzeuge auf den Koppeln der Stutenmilchfarm, eines Demeter-Betriebs, der als einer der größten in Baden-Württemberg, inzwischen 320 Hektar biologisch bewirtschaftet, um 400 Pferde zu versorgen, betrachtet, sieht man, dass die Zollmann Stutenmilch GmbH mit Stutenmilch und Stutenmilchprodukte in Bio- und Demeter-Qualität als Leuchtturm-Unternehmen oder sogenannter „Hidden Champion“ zu betrachten ist. Die Kennzeichen der Kraftfahrzeuge kamen nicht nur aus ganz Süddeutschland mit Heidenheim, Offenbach, Stuttgart, Heilbronn, Künzelsau etc., mit Duisburg, Dortmund und Köln war auch Nordrhein-Westfalen vertreten. Sogar im Wohnmobil waren Menschen angereist, um auf den Koppeln zu übernachten und entspannt das Hoffest zu besuchen.

Dort gab es neben den vielen kulinarischen Leckerbissen, die obligatorischen Hofführungen bei denen Geschäftsführerin Jette Zollmann gemeinsam mit ihrem Vater Hans Zollmann das 59 Jahre alte Familienunternehmen vorzustellen. Dabei erzählten Vater und Tochter, dass man seit vielen Jahren Kontakte zu zentralasiatischen Regierungen bzw. deren Botschaftern pflegt, die es sich meist nicht nehmen lassen, das Kurgestüt zu besuchen. Im Rahmen solcher Besuche entwickelte sich eine intensive Partnerschaft, die dazu führte, dass Hans Zollmann sein Wissen und seine Erfahrung in der Produktion und Verarbeitung von Stutenmilch zurück nach Kasachstan und andere Länder transferiert. Dort sei das Wissen um die Herstellung der fermentierten Stutenmilch, des Kumys, in den Jahren der Zugehörigkeit zu Sowjetunion verloren gegangen, weshalb Hans Zollmann ein geschätzter Experte ist.

Bei Hoffest durften selbstverständlich auch die Besucher probieren wie lecker und bekömmlich Stutenmilch ist. Es gab nicht nur frische Bio-Stutenmilch und spritzigen Kumys zum Probieren, der vor wenigen Jahren in hellen, modernen Räumlichkeiten eröffnete Hofladen hielt attraktive Hoffest-Angebote für die Gäste bereit. Natürlich war auch das exklusive Hautpflege-Sortiment auf Basis von Stutenmilch zu Sonderpreisen im Angebot. Diese stark vergünstigten Angebote erklärt auch, warum die Besucher weite Strecken in Kauf nahmen, um nach Waldbrunn zu kommen.

Für Kinder gab es neben Ponyreiten auch ein tolles Stroh-Labyrinth im Fohlenstall und Bauernhofspielplatz, wo auch die Jüngsten viel Spaß hatten, während die Eltern, Großeltern und sonstigen Besucher alles rund um Stutenmilch, deren Gewinnung und die Haltung der Pferde erfuhren. ein.

Ein ganz besonderer Programmpunkt und somit einer der Höhepunkte war die Präsentation der weltweit ersten Praline auf Basis des Kumys. Die „Bonkurt-Praline“ basiert auf dem Sauermilchgetränk aus Stutenmilch und besten Kakaobohnen aus Peru mit einem Kakaoanteil von 58 Prozent. Die Weltneuheit wurde von Susanne Bäcker-Valerius im Rahmen ihrer Ausbildung zur Schokoladen-Sommelier entwickelt.

Die handgegossene Praline enthält neben Kumys und Kuvertüre auch fruchtig-süße Mirabellen. Die cremige Füllung schmeckt erfrischend süß-säuerlich, weil sich Bio-Kumys vom Kurgestüt und die feinherbe, mit Rohrzucker hergestellte Kuvertüre ergänzen sich zu einer neuen Aromenvielfalt, berichtet die junge Schokoladen-Sommeliere. Die kleine Köstlichkeit hat kräftige Kakaonoten, sowie fruchtige Aromen wie Mirabelle, Grapefruit und Himbeere. Süßliche Noten von Honig und dezente Röstaromen von Kakao und Kaffee sowie feine Bourbon-Vanille runden den Geschmack ab, wirbt die Eberbacher Konditorin vom Viktoria Café in der Friedrichstraße 5-9, Eberbach, wo man die Praline erwerben kann. Bäcker-Valerius empfiehlt die Bonkurs-Praline zu vielen genussvollen Gelegenheiten wie klassisch zum Kaffee oder zum Tee, zu einem Glas Winzersekt oder zu einem gekühlten und prickelnden Bio-Kumys.

„Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher zu unserem Hoffest begrüßen durften“, zieht Geschäftsführerin Jette Zollmann ein Fazit. „Das Wetter und unsere Programm sowie die kulinarischen Highlights haben das Fest wieder für alle Besucher, ob groß oder klein, zu einem tollen Erlebnis gemacht, ist sich Zollmann sicher. Dass man nach dem Stutenmilcheis, das vor einigen Jahren im Rahmen der Stutenmilchwochen präsentiert wurde, zeige die von Susanne Bäcker-Valerius entwickelte Weltneuheit, die handgegossene Bonkurt-Praline, was mit Stutenmilch alles möglich ist, schließt Jette Zollmann.


Infos im Internet:
www.stutenmilch.de
www.cafe-viktoria.de

14.09.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

FSK

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote