WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 19. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Wilfried Kappel im Amt bestätigt

(bro) (wk) Bei der kürzlich durchgeführten Jahreshauptversammlung des Seniorenverbands öffentlicher Dienst Baden-Württemberg, Regionalverband Eberbach, im Hotel Schwanheimer Hof in Schönbrunn konnte Vorsitzender Wilfried Kappel erfreulich viele Mitglieder begrüßen.

In seinem Rechenschaftsbericht ging er auf die zurückliegenden fünf Jahre ein, die er als Vorsitzender gestalten durfte. Nachdem der Regionalverband Eberbach 2013 wieder zum Leben erweckt wurde, konnte den Mitgliedern vor Ort eine breite Palette von Veranstaltungen angeboten werden. Neben Vorträgen zu Themen wie Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung, Erben und Vererben wurden auch Einbruchsschutz und Onlinebanking behandelt. Auch politische Veranstaltungen wie z. B. eine Podiumsdiskussion vor den Landtagswahlen waren im Angebot. Aktuell wird vom Vorsitzenden eine monatliche Sprechstunde in Eberbach, Friedrich-Ebert-Str. 6, angeboten. Die Stadt Eberbach stellt einen Büroraum zur Verfügung.

Nach den weiteren Regularien wie Kassen und Kassenprüfbericht beantragte Altbürgermeister Roland Schilling die Entlastung des Vorstands. Er bedankte sich namens der Mitglieder im Besonderen für die Arbeit des Vorsitzenden Wilfried Kappel und seiner Ehefrau Ursula. Nach der einstimmigen Entlastung wurden die Neuwahlen durchgeführt.

Wilfried Kappel wurde für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Mit dem Ausblick auf die weiteren Aktivitäten des Verbands wurde der offizielle Teil der Veranstaltung geschlossen und zum Vortrag „Zweites Pflegestärkungsgesetz und Auswirkungen auf die Beihilfe" von Karl Schüle, Rechtsreferent bei der Geschäftsstelle in Stuttgart, übergeleitet.

Schüle verstand es, den Mitgliedern in seinem fast zweistündigen Power Point Vortrag einen nicht einfachen rechtlichen Stoff verständlich näherzubringen. In praktischen Beispielen zeigte er das Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit vom Antrag bis zum Bescheid auf.
Im Weiteren ging er detailliert auf die einzelnen Leistungsarten von Pflegeversicherung und Beihilfe ein. Die zahlreichen Fragen zum Ende des Vortrags zeigten wie wichtig dieses Thema bei den Mitgliedern ist.

Mit dem Dank des Vorsitzenden an den Referenten wurde eine interessante Veranstaltung beendet.

11.10.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote