WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

JazzMe 2019

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 18. März 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Ein gelungener Umzug der besonderen Art


(Fotos: Barbara Gusz)

(bg) Ein ganz besonderer närrischer Höhepunkt der Sensbachtaler Fastnacht ist der Umzug in der Dunkelheit. Bei schönem Wetter am Sonntagabend, 3. März, ging der Faschingsumzug auf seine Tour durch die Stadt Oberzent, Stadtteil Unter-Sensbach.

Bereits zum 15. Mal setzte sich der Zug unter dem Kommando des Zugmarschalls Florian Haas in Bewegung. Pünktlich um 18.33 Uhr wurde, wie schon die Jahre davor, das Feuerwerk angezündet und der Umzug gestartet. Die Aufstellung zum Umzug war um 17.45 Uhr.

Die Umzugsstrecke war von 17.15 Uhr bis ca. 20 Uhr für den Straßenverkehr voll gesperrt. Seit der Gründung der neuen Stadt Oberzent und der Einführung der strengen und nicht immer einfachen Sicherheitsvorschriften ist es eine anstrengende und nervenaufreibende Aufgabe. Für die Sicherheit stellte die Freiwillige Feuerwehr mehrere Männer an der Umzugsstrecke zur Verfügung.

Moderiert wurde der Umzug von Gerd Scheuermann. Wolfgang Hörr, mit Hilfe von Colin Karmowski, sorgte mit guter Musik für die Stimmung bei den zahlreichen Zuschauern, die sich entlang der Umzugsstrecke versammelt hatten. Auch Bürgermeister Christian Kehrer besuchte den Sensbachtaler Umzug in der Dunkelheit.

26. Zugnummern zählte der diesjährige Umzug. Neben dem TSV- und MGV-Komiteewagen, dem Tanzpaar des TSV Kleeblattgarde, der Mini-, kleinen und großen Garde des TSV, den Funkenmariechen Dalma Trakperger und Mia Johe waren u. a. mit dabei : Showtanzgruppen, die Wandergruppe Schlusslicht, das Männerballett „Freestylers“, AH TSV Sensbachtal sowie Maiers Bauernstube mit dem Motto: „Manta, Manta“, die jedes Jahr mit ausgefallenen Ideen für Aufsehen sorgt.

Auch Gruppen von den befreundeten Vereinen fanden den Weg ins Tal der Liebe, um mit einer Fußgruppe oder einem Motivwagen an dem Umzug teilzunehmen: der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Schöllenbach, der jedes Jahr den Umzug begleitet, der Turmwächter Reisenbach, Narrhalla Hainbrunn mit dem Sitzungspräsidenten Frank Flachs, die Prinzengarde des CV-Ulk Erbach, die CGB Beerfelden mit dem Funkenmariechen, die kleinen und großen Garden, die Fastnachtsgemeinschaft Erlenbach, der KV Hiltersklinger Ulker e.V, der TV Hetzbach 1919 e. V und die KG Schönen Ebersberg. Unmengen von Bonbons flogen in hohem Bogen in die Menge, was besonders die kleinsten Zuschauer erfreute.

Das närrische Zentrum war um und in der Sporthalle. Dort fand das närrische Treiben mit guter Musik von Dj. Floppi statt.

05.03.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Ronald Schmitt

Werben im EBERBACH-CHANNEL