WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 20. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Ein stürmisches Jahr


(Fotos: Amtsblatt Schönbrunn)

(bro) (abl) Das zweite Jahr als gemeinsame Feuerwehr an einem Standort begann für die Feuerwehr Schönbrunn stürmisch. Das musste Kommandant Nicolai Heiß in seinen Jahresbericht in der Hauptversammlung der Wehr am 15. Februar feststellen.

Schon in der ersten Kalenderwoche des neuen Jahres musste die Wehr zu 40 Einsatzstellen im Gemeindegebiet ausrücken. Zwei Sturmtage im Januar brachten umgestürzte Bäume, überflutete Straßen und Keller an vielen verschiedenen Einsatzstellen, schwerpunktmäßig im Ortsteil Moosbrunn. Gerade bei den Unwetterlagen bewährte sich das zentrale Feuerwehrhaus, da hier trotz Stromausfall die Führung der Einsatzstellen und Fahrzeuge geleistet werden konnte. Die Einsatzzahlen beliefen sich zum Schluss auf 93 Einsätze, womit das Jahr 2018 das einsatzreichste Jahr in der Geschichte der Schönbrunn Wehr war.

Aber nicht nur Einsätze wurden absolviert, auch zu zahlreichen Übungen trafen sich die Wehrmänner und -frauen. Besonders herauszuheben war der gemeinsame Ausbildungstag mit den DRK-Ortsverband. Hierfür und auch die gute Zusammenarbeit sprach der Kommandant seinen Dank aus. Spektakulär war auch die Großübung des Kreises für die Mannschaft des Katastrophenschutzfahrzeugs in der Übungsanlage in Mosbach.

In seinem Grußwort erläuterte Bürgermeister Jan Frey, dass fast das komplette Spektrum an Einsatzarten durch die Wehr erfolgreich abgearbeitet wurde. Dafür überbrachte er den Dank und die Anerkennung des Gemeinderates und der Bürgerschaft.

Ein weiteres Grußwort überbrachte der Vorstand des DRK-Ortsverbands und Ehrenbürger Roland Schilling, wobei er für eine weiterhin gute Zusammenarbeit im Sinne der Bürgerschaft warb.

Aber nicht nur feuerwehrtechnisch waren die 51 Mitglieder der Einsatzabteilung und die 38 Kameraden der Alterswehr gefordert. An ihrem Sommerfest besuchten zahlreiche Gäste das Gerätehaus am Kreisel, zudem besuchte man die benachbarten Wehren bei ihren Veranstaltungen.

Auf der Tagesordnung standen auch Beförderungen der Einsatzabteilung. Zum Oberfeuerwehrmann wurde Patrick Braner befördert, zum Hauptfeuerwehrmann Stefan Kreutz und zum Brandmeister Markus Seel.

Der stellvertretende Kommandant Markus Seel überreichte den besonders fleißigen Übungsteilnehmern ein Präsent. Weiterhin wurden den Gerätewarten, Bernd Hochgeschwender, Andreas Kappel Stefan Kreutz, Julian Winterbauer und Jan Waibel, für ihre unzähligen Arbeitsstunden mit einem Geschenkkorb gedankt. Es konnten zwei neue Kameradinnen aus der Jugendwehr in der Einsatzabteilung begrüßt werden.

Aus der Versammlung der Jugendwehr berichtete Jugendwart Maximilian Böhme. In der Jugendwehr sind zurzeit zwölf Kinder aktiv, betreut durch zahlreiche Helfer aus der Einsatzabteilung.

06.03.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

FSK

Weber-Dach

Stellenangebot